1 Milliarde US-Dollar in Bitcoin wurden beschlagnahmt!

06.11.2020 10:54 227 mal gelesen Lesezeit: 3 Minuten 0 Kommentare

Erst gestern berichteten wir über eine bis dahin mysteriöse Transaktion der viert-größten BTC-Wallet weltweit. Bislang war nur bekannt, das diese Wallet höchstwahrscheinlich in Verbindung zum ehemaligen DarkNet Marktanbieter „Silk Road“ stand; nun ist klar was mit dem Geld geschah! Gestern berichteten wir, dass jemand Bitcoin im Wert von fast 1 Milliarde US-Dollar aus einer Wallet überwiesen hatte, die wahrscheinlich mit der einst größten Schwarzmarktbörse des DarkNet in Zusammenhang stand, Silk Road. Jetzt wissen wir, wer dieser mysteriöse „Jemand“ ist: das US-Justizministerium! Das amerikanische Justizministerium hat im Jahr 2013 die Seite geschlossen und seinen Gründer – Ross Ulbricht – lebenslang hinter Gitter gebracht hat. „Die erfolgreiche Verfolgung und Inhaftierung des Gründers der Seite „Silk Road“ im Jahr 2015, hatte bis Dato eine Milliardenfrage offen gelassen. Wo ist das Geld geblieben?“, so US-Anwalt David Anderson in einer Pressemitteilung. „Heute beantworten wir diese offene Frage zumindest teilweise: 1 Milliarde US-Dollar dieser kriminellen Einnahmen befinden sich jetzt im Besitz der Vereinigten Staaten.“ Silk Road und Ulbricht gehörten zu den beliebtesten und erfolgreichsten Online-Kriminalfiguren der Internetgeschichte. Der Dienst wurde im anonymen DarkNet gehostet und brachte Verkäufer und Käufer von Drogen, gefälschten Ausweisen und fast jeder anderen Art von illegalem Gut oder Dienst zusammen. Es gab Tausende von Händlern und "weit über 100.

000 Käufer", schrieben US-Anwälte in einer am Donnerstag eingereichten Zivilklage. Dem Dokument zufolge erzielte Silk Road einen Umsatz von über 9,5 Millionen Bitcoin und sammelte Kommissionen aus diesen Verkäufen von mehr als 600.000 Bitcoin ein.

Ulbricht wurde zu zwei lebenslangen Haftstrafen, plus 40 Jahren verurteilt.

Die Kriminalpolizei des Internal Revenue Service (IRS), half bei der Suche nach dem komplizierten System, welches die Empfänger des Erlöses bislang verschleierte. Die Beschlagnahmung erfolgte zwei Tage nachdem Blockchain-Analysten festgestellt hatten, dass jemand 69.369 BTC - im Wert von etwa 975 Millionen US-Dollar - von einer seit 2015 ruhenden BTC-Wallet überwiesen hatte, welche initial aus Kanälen von Silk Road stammten. In faszinierenden Details, die so klingen, als wären sie direkt aus einem Kriminalroman, heißt es in der aktuellen Anklageschrift, dass ein mysteriöser Hacker, der bislang nur als Individuum X bekannt gegeben wurde, für die Übergabe der beschlagnahmten Bitcoin aus den Kassen Silk Roads verantwortlich ist.

„Laut der Untersuchung konnte sich Individual X in Silk Road reinhacken und sich unbefugten und illegalen Zugang zur Seite verschaffen. Dadurch wurden die illegalen Gelder von der Schwarzmarktseite gestohlen und in von Individual X kontrollierte Wallets verschoben. Laut der Untersuchung wurde Ulbricht auf die Online-Identität von Individual X aufmerksam und drohte Individual X die Kryptowährung an Ulbricht zurückzugeben.“ Der unbekannte Hacker ist nie dorthin zurückgekehrt und hat die Bitcoin auch nie ausgegeben. Stattdessen unterzeichnete Individual X am Dienstag mit der US-Staatsanwaltschaft in San Francisco eine Einwilligung, in der vereinbart wurde, die Mittel an die Regierung zu übergeben.

In der Anklage wird detailliert dargelegt, wie lange Ulbricht gebraucht hat, um den Geldtransfer zu verschleiern, und wie forensisch das Fachwissen war, das schließlich die wahren Ursprünge der Bitcoin enthüllte. Die Bundesbehörden konzentrierten sich auf 54 Transaktionen, bei denen 70.411,46 BTC auf zwei bestimmte Wallets übertragen wurden. Die Bitcoin hatten zu dieser Zeit einen Wert von etwa 354.000 US-Dollar.

Im April 2013 haben diese beiden Wallets 69.471,082201 BTC an eine dritte versendet. Zwei Jahre später, sendete diese dritte Wallet 101 BTC, zum damaligen Wert von 23.700 USD, an BTC-e.com, einer nicht lizenzierten Kryptobörse, dessen Gründer im Jahr 2017 verhaftet wurden. Sie wurden beschuldigt Bitcoin im Wert von 4 Milliarden USD gewaschen zu haben. – Die restlichen Bitcoin blieben bis zur Beschlagnahmung in dieser Woche in der Wallet. [caption id="attachment_16859" align="alignnone" width="1068"]blog.<br /><br />chainalysis.com/reports/silk-road-doj-seizure-november-2020 Quelle: blog.chainalysis.com/reports/silk-road-doj-seizure-november-2020[/caption] Das Blockchain-Analyseunternehmen Chainalysis, welches diese Untersuchung unterstützte, lieferte zusätzliche Details sowie die Grafik, die den Kontofluss aufzeigt. "Der Erlös aus Straftaten sollte nicht in den Händen der Diebe bleiben", sagte Kelly R. Jackson, zuständiger Sonderbeauftragter der IRS-Kriminalpolizei"Durch die Expertise von CI (Criminal Investigation) bei der Verfolgung des Geldes, konnten wir die illegalen Gelder aufspüren." Bild@Pxhere / Lizenz

Die besten Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Das US-Justizministerium hat eine Wallet im Zusammenhang mit der ehemaligen DarkNet-Marktplatz SilkRoad gefunden und Bitcoin im Wert von fast 1 Milliarde US-Dollar beschlagnahmt. Ein mysteriöser Hacker, bekannt als "Individuum X", hat die illegalen Gelder gestohlen, aber die Bitcoin letztendlich der Regierung übergeben.

Die besten Bitcoin Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.

Top 10 meist gelesenen Beiträge

bitcoin

Bitcoin – eine Analyse

Bitcoin ist die erste dezentrale Digitalwährung. Die auf Kryptographie beruhende Währung wurde 2009 veröffentlicht und gewinnt seitdem von Jahr zu...

onecoin-konstantin-ignatov-festnahme

EILMELDUNG: OneCoin-Mastermind Konstantin Ignatov festgenommen

Neben BitConnect gilt OneCoin wohl als das prominenteste Beispiel eines Pyramidensystems in der Kryptowelt. Nun wurde der mutmaßliche Kopf der...

jpmorgan-chase-nutzt-chatgpt-inspirierte-ki-fuer-die-anlageberatung

JPMorgan Chase nutzt ChatGPT-inspirierte KI für die Anlageberatung

JPMorgan Chase, eine der größten Banken der Welt, unternimmt Berichten zufolge einen bedeutenden Schritt in Richtung KI-gesteuerter Finanzdienstleistungen. Die Bank...

preisanalyse-wird-bitcoin-weiter-fallen

Preisanalyse: Wird Bitcoin weiter fallen?

Die wohl am häufigsten gestellte Frage diese Woche lautet: Ist BTCs Korrektur vorbei? – Wir schauen mal genauer hin. Um sich...

stellar-veroeffentlicht-neue-open-source-auszahlungsplattform

Stellar veröffentlicht neue Open-Source-Auszahlungsplattform

Stellar, das Blockchain-basierte Zahlungsnetzwerk, hat die "Stellar Disbursement Platform" eingeführt, eine Open-Source-Initiative, die darauf abzielt, globale digitale Auszahlungen zu beschleunigen,...

dogecoin-steigt-um-2-nachdem-elon-musks-biografie-zeigt-dass-er-doge-finanziert-hat

Dogecoin steigt um 2%, nachdem Elon Musks Biografie zeigt, dass er DOGE finanziert hat

Dogecoin (DOGE) has experienced a notable 3% surge in its value, and the crypto community is buzzing with excitement over...

elon-musk-bitcoin-und-die-wall-street

Elon Musk, Bitcoin und die Wall Street

Elon Musk hat dazu beigetragen, Kryptowährungen in den Augen der Wall Street-Investoren zu legitimieren. Jetzt machen seine Tweets denselben Investoren Angst! Etwa...

ist-ethereum-vor-dem-aus-die-zukunft-der-kryptowaehrung

Ist Ethereum vor dem Aus? Die Zukunft der Kryptowährung

Einführung in die Welt von Ethereum Die Kryptowährung Ethereum, auch bekannt als Ether, hat seit ihrer Einführung im Jahr 2015 eine...

naechster-bitcoin-ausverkauf-btc-guthaben-von-binance-steigt-in-einem-monat-um-15-mrd-dollar

Nächster Bitcoin-Ausverkauf? BTC-Guthaben von Binance steigt in einem Monat um 1,5 Mrd. Dollar

Binance, die nach Handelsvolumen größte Kryptowährungsbörse der Welt, hat laut der On-Chain-Überwachungsressource Coinglass im vergangenen Monat einen Anstieg des Bitcoin...

eilmeldung-bitcoin-bricht-aus

EILMELDUNG: Bitcoin bricht aus!

Just in diesem Moment befindet sich Bitcoin in einem volumengetriebenen Breakout! Wie sieht die unmittelbare Zukunft für Bitcoins Preisentwicklung aus? Vor...