43.000 Bitcoin wurden inzwischen auf Ethereum tokenisiert. – Was bedeutet das?

0
2519
de.depositphotos.com/stock-photos/token.html?filter=all&qview=21866593

Der DeFi-Token REN stieg seit März um über 700%, da tokenisierte Bitcoins immer beliebter werden. Was bedeutet eigentlich „tokenisieren“ und wer profitiert davon? – Wir erklären die Hintergründe.

tradingview_ren

Im englischen „Tokenized Bitcoin“, sind kurz gesagt eine Möglichkeit, Bitcoin für andere Blockchains zu verwenden.

Warum Bitcoin tokenisierenMacht das überhaupt Sinn?

Die Idee hinter dem Tokenisieren von Bitcoin ist relativ einfach: Sie verwahren ihre BTC über einen technischen Mechanismus auf und prägen mit diesen zurückgelegten Bitcoins neue Tokens, welche dann in einem anderen Blockchain-Netzwerk verwendet werden können. Jedes Token im anderen Netzwerk repräsentiert eine bestimmte Menge an Bitcoin. Der Verrechnungsschlüssel zwischen den beiden Anlagen wird aufbewahrt, sodass der Prozess jederzeit reversibel bleibt. Mit anderen Worten, Sie können diese neuen Tokens zerstören, was dazu führt, dass die „ursprünglichen“ Bitcoins in der Bitcoin-Blockchain wieder freigeschaltet werden.

Im Fall von Ethereum bedeutet dies sogenannte ERC-20-Token, welche Bitcoin darstellen. Mithilfe dieser können Benutzer Transaktionen im Ethereum-Netzwerk durchführen, die aber eigentlich auf Bitcoin laufen. Dies macht Bitcoins auch programmierbar, so wie jedes andere Token auf Ethereum.

btconethereum.com
Quelle: www.btconethereum.com

Die aktuelle Gesamtsumme der auf Ethereum tokenisierten Bitcoins, können zu jeder Zeit auf btconethereum.com nachgesehen werden. Die Nachfrage steigt zur Zeit exponential und Monat für Monat werden in diesem Segment neue All-Time-Highs verzeichnet.

Warum Bitcoin auf Ethereum tokenisieren?

Das Bitcoin-Design ist absichtlich einfach. Es wurde entwickelt, um ein paar Dinge zu tun, und diese laufen auch sehr gut. Bitcoins Eigenschaften weisen jedoch inhärente Einschränkungen auf. BTC hat zwar den größten Wert, kann jedoch nicht so stark von den Innovationen in anderen Segmenten der digitalen Währungsbranche profitieren. Obwohl man technisch gesehen intelligente Verträge mit Bitcoin ausführen könnte, ist der Umfang im Vergleich zu Ethereum oder anderen intelligenten Vertragsplattformen recht begrenzt.

Das Tokenisieren von Bitcoin erhöht also den Nutzen des Netzwerks – es können Funktionen aktiviert werden, die von Bitcoin alleine nicht nativ unterstützt werden. Gleichzeitig bleiben die Kernfunktionalität und das Sicherheitsmodell von Bitcoin erhalten.

Bitcoin-Konkurrent renBTC hat in der vergangenen Woche massive Gewinne erzielt,

…da der Token-Preis des Projekts und die Gesamtmenge an Bitcoin, die mithilfe des Protokolls tokenisiert wurden, stark angestiegen sind. Ren liegt nun an zweiter Stelle hinter Wrapped Bitcoin oder wBTC, der derzeit beliebtesten Methode zur Tokenisierung von Bitcoin für die weitere Verwendung mit DeFi-Protokollen. Laut btconethereum.com gibt es derzeit etwas mehr als 29.000 wBTC auf Ethereum, wobei renBTC derzeit rund 8.300 hält.

Insgesamt existieren derzeit rund 43.000 BTC – oder mehr als eine halbe Milliarde Dollar – im Ethereum-Netzwerk.

 

Bild@Depositphotos

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here