Augmented Reality NFTs kommen dank Enjin und MetaverseMe Partnerschaft

0
135

Enjin Coin und MataverseMe bereiten sich darauf vor, mit ihrer Partnerschaft NFT und Augmented Reality (AR) Konzepte zu kombinieren.

Das Krypto-Gaming-Unternehmen Enjin hat sich mit der Augmented-Reality-Plattform MetaverseMe zusammengetan, um NFTs in Form von “hyper-realistischen Avataren” zu erstellen.

Ab dem 23. Februar werden Nutzer der MetaverseMe-App in der Lage sein, Selfies in der realen Welt zu machen und digitale Avatare zu erstellen. Später können sie diese Avatare zum Leben erwecken, indem sie diese in Augmented Reality aufnehmen und die Videos über Social Media teilen.

Martyn Hughes, CEO von EballR Games und Schöpfer von MetaverseMe, kommentierte dieses Projekt, das sowohl die Kryptowährung als auch die Videospiel-Community schon spannend erwarten und als “eine revolutionäre Entwicklung” sehen.

“Es wird nicht lange dauern, bis die Blockchain als Defacto-Standard für das Teilen von Assets im Metaverse anerkannt wird. In der Lage zu sein, wirklich Vermögenswerte, die man besitzt, und man diese nimmt und dann in seinen Lieblings-Spielen verwendet. Das wird Genres und Gaming-Stile revolutionieren.”

Die erste Kollektion, die über die Plattform erhältlich ist, heißt Pluriform und wurde in Zusammenarbeit mit dem Designstudio The Fabricant und Atari, der Spielefirma, die kürzlich eine Partnerschaft mit Enjin eingegangen ist, entworfen. Die Kollektion wird bis zum 28. Februar erhältlich sein. Danach werden alle nicht verkauften NFTs verbrannt, um die Einzigartigkeit der Kollektion zu gewährleisten.

Zusätzlich zur Visualisierung der Sammlung in der MetaverseMe-App werden die NFTs und die ihnen zugrundeliegenden Gegenstände auch in anderen virtuellen Welten verfügbar sein, die Teil des Metaverse sind. Dies ist Enjins Initiative, separate Videospiele zu einem gemeinsamen virtuellen Universum zu verbinden. Dazu gehört geistiges Eigentum von Atari wie der wiederbelebte Klassiker “Kick Off”, aber auch Minecraft, dank des Plugins von Enjin.

Enjin Coin, der sich in letzter Zeit einen Namen gemacht hat, ist die lokale Kryptowährung des Unternehmens Enjin, das aus miteinander verbundenen Blockchain-basierten Spielprodukten besteht. Enjin Coin, ein ERC-20-basiertes Token, wurde am 26. Januar auf Coincheck, einer der größten Kryptowährungsbörsen Japans, gelistet. Damit ist es ENJ gelungen, der erste Spiele-Token zu werden, der in Japan gelistet wird, das für seine strenge Sichtweise auf Kryptowährungen bekannt ist.

 

Bild@ Pixabay / Lizenz

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here