Coinbase Pro listet EOS, Augur (REP) und MKR

0
632
⏱ Lesezeit: 1 Minute

In einem Blog-Beitrag teilte Coinbase am Montag mit, dass es EOS, Augur (REP) und MKR auf seiner Pro-Plattform listen wird. 

Am Montag kündigte Coinbase in einem Blog-Beitrag an, die Tokens EOS, Augur (REP) und MakerDAO (MKR) seiner professionellen Trading-Plattform hinzuzufügen. Coinbase Pro-Kunden haben ab sofort die Möglichkeit die drei Tokens auf Coinbase-Wallets zu übertragen und zu handeln.

Während EOS und REP Dollar, Euro und BTC Trading-Paare haben, kann MKR nur in Bitcoin oder USDC, dem von Coinbase unterstützten Stable Coin, gehandelt werden, so der Beitrag.

Wie bei der Ergänzung neuer Coins auf Coinbase Pro üblich, ist die Unterstützung der Tokens innerhalb der ersten 12 Stunden nur auf Einzahlungen beschränkt. Mittlerweile können die Tokens dort allerdings auch regulär gehandelt werden. Erfahrungsgemäß werden Tokens, die auf Coinbase Pro gelistet werden, kurze Zeit später auch regulären Coinbase-Kunden zugänglich gemacht.

Augur ist der erste dezentrale Online-Wettmarkt. Augurs REP ist ein ERC-20-Token, der dazu eingesetzt wird, sogenannte “Reporter” zu entlohnen. Diese haben die Aufgabe, die Plattform wahrheitsgemäß über die Ergebnisse von Wetten zu unterrichten.

MKR wird für Abstimmungen über Themen genutzt, die mit MakerDAOs Stablecoin DAI zusammen hängen. Letzterer ist wie Tether an den US-Dollar geknüpft und hält seinen Wert über einen Algorithmus stabil.

Alle drei Tokens verloren trotz der Nachricht im Laufe der vergangenen 24 Stunden an Wert. MKR traf es mit -7% am stärksten. EOS verzeichnete mit einem Minus von 1,8% noch einen milden Verlust. REP liegt mit -5,6% im Mittelfeld.

Warum sind die Kurse der Tokens Deiner Meinung nach nicht angestiegen? Teile es uns in der Kommentarspalte mit!

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here