Band vs. Chainlink: Welche Kryptowährung wird sich im Bereich DeFi durchsetzen?

0
2510

Zwei der führenden Oracle-Projekte im DeFi Bereich sind der wohl bekannteste DeFi Oracle-Token Chainlink (LINK) und Band Protocol (BAND). Ziel beider dieser Oracle-Projekte ist die Schaffung von Interoperabilität von Smart Contracts. Obwohl es sich hierbei um zwei eigenständige führende Oracle-Projekte handelt, scheinen die Rivalität zwischen den beiden über symbolische Verkäufe und Marktkapitalisierung hinauszugehen.

BAND kann zur Zeit  wohl als der größte Konkurrent von Chainlink gesehen werden. Beide Projekte bewegen sich in der DeFi Nische der dezentralen Oracles. Ziel dieser Oracles ist es Daten aus der realen Welt den verschiedenen dezentralen Anwendungen zur Verfügung zu stellen. Diese Daten werden bei vielen Anwendungen benötigt, damit diese richtig funktionieren können. Oracles dienen also sozusagen als Brücke zwischen der Blockchainwelt (On-Chain-Daten) und der realen Welt (Off-Chain-Daten).

Durch die steigenden ETH-Gasgebühren und die Überlastung des Ethereum-Netzwerks wird der Wettbewerb zwischen den Oracle-Datenanbietern noch zusätzlich verschärft. Viele Nutzer sind verärgert über die hohen GAS-Gebühren für Transaktionen, welche grade kleinere Vorhaben und Investitionen unrentabel machen.

BAND hatte in der Vergangenheit häufiger das Problem, dass DeFi-Protokolle ihre Partnerschaft mit Band angekündigt haben, diese Entscheidung später jedoch mit der Ankündigung rückgängig gemacht hat, dass sie sich stattdessen für eine Partnerschaft mit Chainlink entschieden haben.

Von den 285 Partnerschaften, die Chainlink angekündigt hat, sind allein 156 im Jahr 2020 zustande gekommen. Band hat im Vergleich dazu nur 2% des Marktes für sich gewinnen können. Der Markt wird weiterhin weitgehend von Chainlink dominiert.

Doch trotz des wohl höheren Marktanteils von Chainlink, könnte Band Protocol dennoch zu einem bedeutenden Konkurrenten werden.

Grund dafür ist die zugrundeliegende Technologie. Die fokussierten Preisfeeds von Chainlink sind zweifellos ein Beispiel für eine effiziente und funktionelle Technologie. Chainlink arbeitet jedoch auf dem Ethereum-Netzwerk und ist daher an ETH-basierte dApps gebunden. Band-Protokoll arbeitet hingegen auf dem Cosmos-Netzwerk, das über mehrere Blockchains hinweg verwendet werden kann.

Wenn in Zukunft also DeFi-Protokolle außerhalb des Ethereum-Netzwerks existieren, hätte Band-Protokoll einen erheblichen Vorteil, da es die Funktionalität mehrerer Blockchains bieten könnte.

Gut vorstellbar ist auch, dass in Zukunft beide gute Aussichten haben könnten nebeneinander zu existieren. Da BAND und LINK auf unterschiedlichen Blockchain-Netzwerken basieren, werden sie wahrscheinlich auch getrennte DeFi-Ökosysteme auf der Basis von Ethereum und Cosmos unterstützen.

Bild via Pixabay / Lizenz

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here