Binance-CEO in Livestream: Es wurden doch mehr Bitcoin (BTC) gestohlen als gedacht. Video:

0
933
⏱ Lesezeit: 1 Minute

Nach Binance-Hack, beantwortete CEO Changpeng Zhao (CZ) in einem Ask Me Anything (AMA) die wichtigsten Fragen. Video:

Wie der Coin Kurier heute Vormittag berichtete, ist die in Malta sitzende Krypto-Börse Binance einem “großflächigen” Hack zum Opfer gefallen. Anfangs hieß es, es sollen 7.000 BTC gestohlen worden sein, was einem Gegenwert von mehr als 36 Millionen Euro entspricht. In einem später ausgestrahlten Ask me Anything (AMA), musste Binance CEO Changpeng Zhao (CZ) den Verlust dann auf 7.070 Bitcoin nach oben korrigieren.

Es seien API-Schlüssel von Nutzern, Zweifaktorverifikationscodes und eine Reihe anderer Informationen in die Hände der Hacker gefallen, hieß es. Möglich wurde das der Pressemitteilung zufolge durch eine Reihe von Angriffsmethoden, darunter Phishing-Attacken, Viren etc.

Die Tatsache, dass CZ direkt die Initiative ergriffen hat und sich den Fragen seiner Nutzer in einem Livestream stellte, wurde von der Gemeinde äußerst positiv aufgenommen. Weniger positiv reagierten die Zuhörer auf die Erwägungen des CEOs, mithilfe einiger Entwickler eine “re-org”, also praktisch eine Zurücksetzung der Blockchain auf die Zeit vor dem Hack, durchzuführen.

Die Unbeliebtheit dieses Vorschlags ist dadurch zu erklären, dass ein solches Unterfangen gegen das Bitcoin-Grundprinzip des “Immutable Ledger” (des unveränderlichen Kassenbuchs) verstoßen würde. CZ betonte daher, dass Binance sich gegen das Vorhaben entschieden hätte.

Weiterhin stellte Zhao in seinem Stream klar, dass Nutzer so schnell wie möglich ihre 2FAs zurücksetzen sollten, um sicherzustellen, dass weitere Plünderungsversuche ausbleiben.

Zwar wurden dieses Jahr bereits eine Reihe von Exchanges ausgenommen, darunter Cryptopia, CoinBene, DragonEx und Bithumb, allerdings war keiner der Hacks so verlustreich wie derjenige von Binance.

Das gesamte AMA lässt sich hier ansehen:

Wie bewertest Du den Hack, sollte man seine Coins noch auf Exchanges lagern? Teile es uns in der Kommentarspalte mit!

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here