EILMELDUNG: Großflächiger Binance-Hack, 7000 Bitcoin (BTC) gestohlen!

0
2765

Es ist passiert, Binance wurde gehackt. Kaum eine Exchange genoss bisher eine höhere Reputationin der Krypto-Welt als Binance. Insgesamt sollen 7000 BTC gestohlen worden sein.

Die in Malta sitzende Krypto-Börse Binance ist laut eigener Mitteilung einem “großflächigen Sicherheitsbruch” (Hack) zum Opfer gefallen. Insgesamt sollen 7.000 BTC gestohlen worden sein, was einem Gegenwert von mehr als 36 Millionen Euro entspricht.

Am frühen Dienstagmorgen meldete Binance-CEO Changpeng Zhao auf Twitter, dass seine Plattform aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nicht zugänglich sei. Bemerkenswert ist dabei, dass Zhao betonte, dass die Guthaben “#safu” seien (eine Krypto-Meme für “safe”, also sicher).

Wie Coin Kurier und andere Krypto-Nachrichtenseiten dann allerdings wenig später in einem Blog-Beitrag von Binance erfuhren, wurde die Exchange in der Tat gehackt. Demnach seien API-Schlüssel von Nutzern, Zweifaktorverifikationscodes und eine Reihe anderer Informationen in die Hände der Hacker gefallen. Möglich wurde das der Pressemitteilung zufolge durch eine Reihe von Angriffsmethoden, darunter Phishing-Attacken, Viren etc.

Aufgrund der Aktualität könne Binance zudem nicht ausschließen, dass weitere Accounts betroffen seien.

Dennoch wiegelt Binance mit den Worten ab, dass “nur die BTC Hot Wallet” und damit nur ca. 2% des Gesamtbetrages betroffen seien, den Binance aktuell verwaltet. Alle anderen Nutzerguthaben seien “sicher und unberührt”.

Weiterhin könne Binance bereits jetzt versichern, dass kein Endnutzer auf den Folgen des Hacks sitzen bleiben werde.

Die Nachricht hatte einen geringfügigen Effekt auf den Bitcoin-Preis. BTC fiel nach Bekanntgabe des Hacks von $6240 auf $6165.

Hast Du noch Guthaben bei Binance liegen? Teile es uns in der Kommentarspalte mit!

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here