Bitcoin-Belohnungs-App Lolli sammelt 5 Mio. Dollar von Prominenten

0
521

Die Bitcoin-Belohnungs-App Lolli hat den Abschluss ihrer Pre-Series-A-Fundraising-Runde bekannt gegeben, nachdem sie 5 Millionen Dollar aufgebracht hat.

An der am Mittwoch bekanntgegebenen Pre-Series-A-Runde von Lolli beteiligten sich Serena Williams’ Serena Ventures, Alexis Ohanians Seven Seven Six und Night Media, die Managementfirma, die den YouTuber MrBeast vertritt. Weitere Investoren aus den Reihen der Influencer sind Casey Neistat, Phil DeFranco, Cody Ko, Noel Miller, Ian Borthwick und Gabriel Leydon.

Laut Adelman wird das Unternehmen die neue Finanzierung nutzen, um eine vollwertige mobile App zu entwickeln und international über die Vereinigten Staaten hinaus zu expandieren. Lolli ist nicht das erste Unternehmen, das auf der Grundlage von Händlerprovisionen aufgebaut wurde. Adelman verweist auf Rakuten als Beispiel, aber er glaubt, dass das Bitcoin-Element dem Unternehmen in den kommenden Jahren zu einer erheblichen Skalierung verhelfen wird.

Lolli bietet eine Browser-Erweiterung, die Bitcoin-Belohnungen von bis zu 30 %, je nach Händler, für Online-Shopping-Einkäufe in den USA aktiviert. Es ist derzeit in der Beta-Testphase, um die Fähigkeit in einem mobilen Einkaufserlebnis zu testen.

In den nächsten Wochen plant das Unternehmen, es auf alle Benutzer auszurollen und sowohl die mobilen als auch die Desktop-Dienste auf andere Märkte auszuweiten, sagte CEO Alex Adelman. Die Idee ist es, den Leuten sowohl Zugang zu Bitcoin zu geben, ohne sie zu zwingen Bitcoin zu kaufen, als auch sie darüber aufzuklären. Adelmann sagte:

“Unsere Benutzer erleben oder interagieren mit Bitcoin jeden Tag, während die meisten Leute auf Börsen vielleicht einmal im Monat oder einmal alle paar Monate mit Bitcoin interagieren. Die meisten Leute sind keine Investoren, und noch weniger Leute sind Day-Trader. Wenn wir also weiterhin Bitcoin zu einem Teil des täglichen Lebens machen können, werden die Leute viel mehr Interesse am Lolli-Ökosystem und damit an Bitcoin haben.”

Das Unternehmen belohnt seine mehr als 250.000 Nutzer mit Bitcoin oder US-Dollar für Einkäufe bei über 1.000 unterstützten Online-Händlern, darunter Nike, eBay, Microsoft und Sephora, so Aubrey Strobel, Head of Communications bei Lolli. Das Unternehmen verdient Affiliate-Provisionen von Partner-Händlern für die Weiterleitung von Nutzern zu ihren Schaufenstern und gibt dann im Gegenzug einen Teil dieser Provision (bis zu 30% des Kaufpreises bei ausgewählten Händlern) an Lolli-Nutzer in Form von Bitcoin zurück.

Nach eigenen Angaben hat Lolli bisher Bitcoin-Belohnungen im Wert von 3 Millionen Dollar an die Nutzer vergeben, mit einer durchschnittlichen Belohnung von 7% des Kaufpreises.

 

Bild@ Pixabay / Lizenz

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here