Bitcoin (BTC) durchschlägt $5.600, erreicht „Goldenes Kreuz“

0
1421
⏱ Lesezeit: 2 Minuten

Bitcoin (BTC) hat erstmals seit über fünf Monaten einen Preis von 5.600 US-Dollar erreicht. Dabei wurde der positive Indikator namens „Goldenes Kreuz“ zum ersten Mal seit Oktober 2015 gesichtet.

Unter den zehn größten Coins nach Marktkapitalisierung hat Bitcoin (BTC) heute den besten Kursverlauf vorzuweisen. Die älteste Kryptowährung legt seit heute Morgen sprunghaft an Wert zu und wird aktuell bei rund 5.600 US-Dollar gehandelt. Das sind rund fünf Prozent mehr als noch vor 24 Stunden.

BTC erreicht damit den höchsten Preis seit Mitte November und eine Marktkapitalisierung von nahezu 100 Milliarden US-Dollar. Die Bitcoin-Dominanz stieg dadurch auf aktuell 53,5 Prozent und ist damit so hoch wie seit Anfang Februar nicht mehr.

Erstes „Goldenes Kreuz“ seit dreieinhalb Jahren

Technische Analysten konnten sich heute über einen positiven Indikator freuen, der in dieser Form seit Oktober 2015 nicht mehr eingetreten war. Der gleitende Mittelwert (Moving Average) der letzten 50 Tage überstieg heute den gleitenden Mittelwert der letzten 200 Tage.

Ein solches Ereignis wird als „Goldenes Kreuz“ bezeichnet und gilt allgemein als positives Signal. Das gegenteilige Ereignis – wenn der 50-Tage-Mittelwert unter den 200-Tage-Mittelwert fällt – wird als „Todeskreuz“ bezeichnet. Letztendlich weisen beide Indikatoren auf vergangene Entwicklungen hin und sollten daher nicht als Garantie für kommende Kursgewinne oder -Verluste angesehen werden.

Analysten überwiegend optimistisch

Was allerdings die allgemeine Stimmung anbelangt, so war diese auch schon vor den heutigen Kursgewinnen sehr positiv. Der bekannte Trader Willy Woo fasste bereits am Montag die Prognosen vieler namhafter Krypto-Persönlichkeiten in einer Reihe von Tweets zusammen.

Demzufolge ist Woo selbst am optimistischsten: Seiner Meinung nach haben wir mit einer Wahrscheinlichkeit von 95 Prozent den Tiefpunkt des Bärenmarktes bereits hinter uns gelassen.

Die Mehrzahl der von Woo genannten Personen ist ebenfalls eher positiv gestimmt. Dagegen zeigen sich unter anderem der Trader Tone Vays und Tyler Jenks von der Firma Lucid Investments weiterhin pessimistisch und sehen weitere Kursrutsche voraus.

Wer viel Zeit und Interesse hat, kann sich eine am Samstag aufgezeichnete fünfstündige Diskussion zu diesem Thema ansehen, an der unter anderem Woo, Vays und Jenks teilnehmen.

Wird Bitcoin schon bald 6.000 US-Dollar erreichen oder sollte man sich nicht zu früh freuen? Schreib uns Deine Gedanken dazu in die Kommentarspalte!

© Bild via Steve Jurvetson, Flickr.comLizenz

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here