EILMELDUNG: Bitcoin (BTC) bei Burger King-Lieferservice in Deutschland akzeptiert

0
430
⏱ Lesezeit: 1 Minute

Auf der Webseite des Burger King-Lieferservice für Deutschland kann nun mit Bitcoin (BTC) bezahlt werden. Ob dasselbe auch vor Ort in den Schnellrestaurants  gilt, ist noch nicht bekannt.

Fastfood hat einen prominenten Platz in Bitcoins (BTC) Geschichte, gelten doch zwei Pizzen der Kette “Papa John’s” als erste Wahre, die unter Nutzung von BTC gekauft wurde. Nun könnte auch Burger King Krypto-Geschichte schreiben:

Wie die italienische Krypto-Nachrichtenseite Bitecoin.it am Sonntag als erste berichtete, kann man beim Lieferdienst der Schnellrestaurant-Kette in Deutschland mit Bitcoin bezahlen. In der Tat findet sich auf der Webseite bklieferservice.de ein kleines BTC-Symbol und Bitcoin wird neben Klarna und PayPal als Zahlungsmöglichkeit aufgeführt.

Lieferando akzeptiert Bitcoin seit 2017

Jedoch bedeutet dies nicht zwangsläufig, dass Burger King nun eine große Krypto-Strategie gestartet hat und auch BTC-Zahlungen in den Filialen vor Ort einführen wird. Der Lieferservice der FastFood-Kette wird nämlich durch die Firma Lieferando betrieben und diese akzeptiert Bitcoin bereits seit Juli 2017.

Bislang kann man sich noch nicht in allen deutschen Städten Burger King-Produkte nach Hause liefern lassen. Das Angebot wurde beispielsweise im August auf Braunschweig und erst heute auf Heidelberg ausgeweitet.

Glaubst Du, dass Burg King einen großen Beitrag zur Verbreitung von Bitcoin in Deutschland leisten wird? Schreib uns Deine Gedanken dazu in die Kommentarspalte!

© Bild via bklieferservice.de

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here