Gerichtsurteil bestätigt: Bitcoin (BTC)-Besitz in China ist legal und rechtlich geschützt

1
429
⏱ Lesezeit: 1 Minute

Ein Gericht in China bestätigte kürzlich den Status von Bitcoin (BTC) als “virtuelles Eigentum”. Das Urteil beweist, dass Bitcoin-Besitz in China legal ist und die Halter der Kryptowährung rechtlichen Schutz genießen.

Der erste Fall einer Bitcoin (BTC)-Eigentumsverletzung wurde vor dem Hangzhou Digital Court in China entschieden, wie lokale Medien am Donnerstag berichteten. Das Gericht bestätigte, dass das chinesische Rechtssystem Bitcoin als “virtuelles Eigentum” mit Rechtsschutz anerkennt.

Ein Gewinn für Bitcoin, eine Niederlage für den Kläger

In dem Prozess ging es um den ehemaligen BTC-Handelsplatz Taobao. Der Kläger kaufte dort im Jahr 2013 2.675 BTC für 20.000 Yuan (2.600 Euro) und wollte 2017 wieder auf das Digitalgeld zugreifen. Dabei musste er jedoch feststellen, dass die Plattform geschlossen worden war, ohne dass er informiert worden wäre.

Deswegen verklagte der Geschädigte die Shanghai Technology Company, die mutmaßliche Betreiberfirma von Taobao auf den Verlust von 76.000 Yuan (9.800 Euro), den Gegenwert von 2.675 BTC zu Beginn des Verfahrens.

Das Gericht wies die Klage jedoch letztendlich ab. Der Kläger habe nicht nachweisen können, dass es sich bei Shanghai Technology tatsächlich um die Betreiberfirma von Taobao handele und die Plattform sei nicht eindeutig für den Verlust verantwortlich zu machen.

Der Fall wurde vor allem durch Dovey Wan von der Krypto-Investmentfirma Primitive Ventures außerhalb Chinas bekannt gemacht. Diese schrieb am Donnerstag auf Twitter:

“WOW BITCOIN IST IN CHINA RECHTLICH GESCHÜTZT.

Heute endete der erste Prozess wegen eines Eigentumskonflikt um Bitcoin vor einem lokalen chinesischen Gericht. Das Gericht bestätigte Bitcoins Eigenschaft als ‘virtuelles Eigentum’, erkannte es als virtuelles Eigentum mit Wert an”

Wird China bei der weltweiten Verbreitung von Kryptowährungen in Zukunft eine große Rolle spielen? Schreib uns Deine Gedanken dazu in die Kommentarspalte!

© Bild via Tomas Roggero, Flickr.comLizenz

1 Kommentar

  1. Wenn ich an den Weltkongress 2016 von Vizionary in Binidorm denke, muss ich davon ausgehen, dass das Riesenreich China eine hervorgehobene Rolle im Markt spielt und weiter spielen wird. Ca. 70 % der Teilnehmer waren Chinesinnen bzw. Chinesen. Der tägliche Börsenumsatz des CPC auf worldcoinindex.com zwischen 1 und 2 Millionen US-$ kommt nach Aussagen der Vertriebsleitung hauptsächlich aus China.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here