Bitcoin (BTC)-Dominanz über 70%, Ethereum (ETH) und Ripple (XRP) “kommen niemals wieder”?

0
738

Während der Bitcoin (BTC)- auf über 10.600 US-Dollar kletterte, ist auch die Bitcoin-Dominanz auf inzwischen über 70 Prozent angestiegen. Prominente Beobachter behaupten schon, Altcoins wie Ethereum (ETH) oder Ripple (XRP) könne man nun endgültig abschreiben.

Bitcoins (BTC) Marktanteil ist aktuell so hoch wie seit Mai 2017 nicht mehr. Die Bitcoin Dominanz stieg heute auf über 70,5 Prozent. Dies wurde durch einen Preisanstieg von über sieben Prozent verursacht, im Zuge dessen der BTC-Preis wieder die 10.600 US-Dollar-Marke überschritt.

©CoinMarketCap

Altcoins wie Ethereum (ETH) und Ripple (XRP) konnten heute ebenfalls an Wert gewinnen. Da ihr Preis jedoch nur etwa vier, bzw. zwei Prozent anstieg, verloren sie weiter Marktanteile gegenüber dem schneller wachsenden Bitcoin.

Erst kürzlich war die gängige Berechnung der BTC-Dominanz kritisiert worden. Laut einem Bericht von Arcane Research müsse nämlich nicht nur die klassische Marktkapitalisierung, sondern auch die Handelsvolumina in Betracht gezogen werden. Dann läge die “wahre” Bitcoin-Dominanz bei über 90 Prozent.

Kann man Altcoins vergessen?

Manche Beobachter nehmen die aktuelle Entwicklung zum Anlass, einen Abgesang auf alle Altcoins anzustimmen. So twitterte der RT-Moderator und bekannte Krypto-Kommentator Max Keiser: “Alts kommen niemals wieder… tut mir Leid”.

Der prominente Trader Peter Brandt äußerte sich in ähnlicher Weise: “Wann werden Altcoin-Junkies verstehen, dass $BTC die Kryptowährung von echtem und bleibendem Wert ist? Altcoins stehen zu Bitcoin wie Blei zu Gold.”

Setzt Du Deine Hoffnungen hauptsächlich Bitcoin oder bist Du stark in Altcoins investiert? Schreib uns Deine Ansichten dazu in die Kommentarspalte!

© Bild via AntanaFlickr.comLizenz

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here