Bitcoin erreicht 43.000 UST, während Terra BTC im Wert von 2,2 Milliarden USD verkauft

0
121

Während Terra Bitcoin im Wert von 2,2 Milliarden USD verkauft hat, erreicht der BTC-Preis in UST 43.000 USD.

Eine mühevolle Anstrengung zur Rettung von UST geht weiter, während Bitcoin ein Tief von knapp 29.700 USD erreicht hat und sich danach wieder etwas gefangen hat.

Am 10. Mai fiel Bitcoin zum ersten Mal seit zehn Monaten unter 30.000 USD, als die Turbulenzen mit Terra anhielten.

Das erste Mal fiel BTC im Juli 2021 unter die 30.000 USD. Die Preisentwicklung fand inmitten sowohl rückläufiger Aktienmärkte als auch neuer Schwierigkeiten für Terras USD-Stablecoin UST statt.

Diese Woche hatt UST Massenverkäufe erlebt, wodurch Terra rund 750 Millionen USD in BTC-Reserven nutzte, um die UST-Bindung zu stützen.

Erste Liquiditätsschritte waren allerdings unzureichend und UST fiel nach Angaben von CoinMarketCap anschließend auf einen Tiefstand von 0,67 USD.

Zur gleichen Zeit fing BTC/UST auf Binance an, unberechenbar zu werden und erreichte Höchststände von mehr als 42.000 USD, während andere Bitcoin-USD-Märkte mit den 30.000 USD zu kämpfen hatten.

Die Gerüchte über einen vollständigen Zusammenbruch bei Terra machten schnell die Runde. Trotz all dem blieb der Mitgründer des Unternehmens, Do Kwon, ruhig, nachdem er den BTC-Massenverkauf angekündigt hatte.

Kwon hat eine Zusammenfassung der Situation von Jose Macedo, Gründungspartner von Delphi Ventures retweetet, der argumentierte, dass die Notfallmaßnahmen von Terra letztendlich zu einer stärkeren Dezentralisierung der größten dezentralisierten USD-Stablecoin der Kryptoindustrie führen würden.

“Hater werden dies wegen Zentralisierung kritisieren und sie haben vorerst Recht. @LFG_Reserve hat $UST robuster, aber auch vorübergehend zentralisierter gemacht.”

Daten von BitInfoCharts bestätigen unterdessen die Bewegung der Wallet der Luna Foundation, die von 70.000 BTC (2,23 Milliarden USD) auf 0 BTC ging.

Die Foundation deutete an, dass nicht alle zuvor besessenen BTC verkauft worden seien. Man versprach, die Community auf den neuesten Stand zu bringen.

BTC/USD schaffte es dennoch, sich von seinem eigenen Zusammenbruch etwas zu erholen und befindet zum Zeitpunkt des Schreiben bei 31.400 USD.

Einige haben den Dip auch gekauft, darunter El Salvador, dessen Präsident Nayib Bukele den Kauf von 500 BTC zu einem Durchschnittspreis von 30.744 USD bestätigte.

Bildquelle: Pixabay

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here