Bitcoin (BTC)-Preis kurzzeitig unter $10.000! Ethereum (ETH) -10%, Ripple (XRP) -9%, IOTA -7%

0
350

In der Nacht zum Donnerstag fiel der Preis des Bitcoin (BTC) zwischenzeitlich auf unter 10.000 US-Dollar. Andere beliebte Kryptowährungen erlitten prozentual stärkere Verluste. Beobachter sehen einen Zusammenhang mit dem Handelskonflikt zwischen den USA und China.

Bitcoin (BTC) erlebt aktuell eine Phase starker Volatilität: Der Preis eines BTC sank zwischen Mittwochabend und heute Morgen von rund 10.600 auf nur noch etwa 9.700 US-Dollar ab. In den letzten Stunden konnte sich Bitcoin allerdings wieder etwas erholen, sodass der Coin aktuell bei rund 10.100 US-Dollar gehandelt wird.

Normalerweise hätte ein Absinken des BTC auf unter 10.000 US-Dollar wohl noch größere Aufmerksamkeit erregt. Runde Zahlen wie etwa 1, 10, 100, 1.000, 10.000, 100.000 etc. gelten schließlich als wichtige Meilensteine, weil sie als psychologische Anker für den einfachen Investor dienen. Offensichtlich hat die $10.000-Grenze jedoch längst ihre Magie verloren. Sie scheint weder als Support noch als Resistenz mehr zu taugen, da Bitcoin in den letzten Wochen immer wieder diesen Wert über- oder unterschritten hat.

Wichtigste Altcoins fallen stärker

Während Bitcoin in den letzten 24 Stunden etwa vier Prozent an Wert verlor, mussten beliebte Altcoins noch deutlich mehr Federn lassen. Ethereum (ETH) verlor gut zehn Prozent, Ripple (XRP) etwa neun Prozent. IOTA (MIOTA) sank um etwa sieben Prozent.

© CoinMarketCap, abgerufen um 12:45 Uhr

Mögliche Gründe für den Preisverfall

Peter Schiff, Goldhändler und eingefleischter Bitcoin-Skeptiker, sieht chinesische Investoren als Auslöser für den Preisrutsch am Krypto-Markt. Diese hätten Bitcoin gekauft, als der Preis des Yuan im Vergleich zum US-Dollar vor wenigen Tagen eingebrochen war. Doch nun, da sich der Yuan erhole, würden sie ihre Coins wieder auf den Markt werfen.

Ein anderer Grund könnte die Entscheidung der US-Aufsichtsbehörde SEC sein, ihre Entscheidung über die Zulassung eines Bitcoin-Exchange Traded Funds (ETF) erneut zu vertagen. Jedoch haben sich Krypto-Halter an diese Verzögerungen inzwischen zur Genüge gewöhnt

Wodurch wird der Bitcoin-Preis Deiner Ansicht nach gerade besonders stark beeinflusst? Schreib uns Deine Gedanken dazu in die Kommentarspalte!

© Bild via Tim Reckmann, Flickr.comLizenz

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here