BITCOIN-PREIS BEI 14K: BTC erreicht höchsten Stand seit Januar 2018

0
980

Bitcoin hat trotz der Coronavirus-Panik und der Nervosität der Märkte ein gutes Jahr hinter sich. BTC hat ein 33-Monats-Hoch erreicht und sich inmitten der wachsenden Instabilität auf den traditionellen Märkten als widerstandsfähig erwiesen.

Nach einem weiteren Anstieg ist es dem Preis von Bitcoin nun gelungen, Niveaus zu erreichen, die wir seit Januar 2018 nicht mehr gesehen haben. Der Spitzenwert der Kryptowährung nach Marktwert erreichte heute um 10:05 UTC 14.047 $. Das entspricht dem höchsten Stand seit Januar 2018, laut Bitcoin Preisindex von CoinDesk.

Anfang dieser Woche verfehlte Bitcoin knapp den Höchststand vom Juni 2019 von 13.880 $ und sah sich einem Verkaufsdruck ausgesetzt, als die globalen Aktienmärkte starke Verluste verzeichneten, da die Besorgnis über den wiederauflebenden Coronavirus sprunghaft zunahm.

Die Abwärtsbewegung beschränkte sich jedoch auf einen Stand über 13.000 USD, selbst als klassische Anlagen wie Gold inmitten der Dollar-Stärke auf Monatstiefststände nahe 1.860 USD fielen. Der Aktienmarkt hat zur selben Zeit seine beiden schlimmsten Wochen seit März erlebt.

Die Verteidigung von Bitcoin bei 13.000 $ und ein schneller Anstieg auf 33-Monats-Höchststände ist vielleicht nicht überraschend. Die Marktstimmung wurde durch die jüngste Bekanntgabe von Bitcoin-Treasury-Investitionen durch mehrere Aktiengesellschaften beflügelt.

Zum Zeitpunkt der Verfassung dieses Artikels war der Bitcoin-Preis auf 13.886 $ zurückgegangen, liegt aber für Oktober immer noch auf einem sehr hohen Niveau. Schon seit März befindet sich BTC in einem Aufwärtstrend.

Vom technischen Standpunkt aus gesehen befindet sich Bitcoin in einer überkauften Zone. Der RSI liegt über 70 Punkten, so dass im Hinblick auf einen möglichen späteren Ausverkauf Vorsicht geboten ist. Die Marktstimmung und Ankündigungen großer Finanzinstitute dienen derzeit jedoch als Unterstützung, um die Preise weiter in die Höhe zu treiben.

Die Nachricht über die Implementierung von Kryptowährungen beim Zahlungsgiganten PayPal und die Ankündigung von MicroStrategy über die Erhöhung seiner Investition in Bitcoin um weitere 175 Millionen Dollar sind nur einige Beispiele für bahnbrechende Ankündigungen, die uns in letzter Zeit überrascht haben. Dies hat zweifellos dazu beigetragen, das Vertrauen der Investoren zu stärken.

Wenn die Dinge im Rahmen des Normalen bleiben, könnte Bitcoin seinen ATH in der Mitte des nächsten Jahres erreichen. Noch nie zuvor lag der Preis von Bitcoin so lange über 10.000 Dollar, was ein Zeichen der Stärke ist.

Der Aufwärtstrend der letzten Monate könnte auch als der offensichtlichste Aufwärtstrend seit der Blase von 2017 angesehen werden. Tatsächlich sieht diese Bewegung natürlicher und reifer aus als die von vor 3 Jahren.

Bild via Pixabay / Lizenz

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here