Bitcoin ´s Marktkapitalisierung überholt Coca-Cola und Intel!

0
1559
flickr.com/photos/cafecredit/27371201890/in/photolist-HGGyHY-pEjQ5j-kDPmMr-jgW4ZL-jh1EUQ-UsTRiY-c7TeVY-AnUWab-W1gzFA-2ayLcBy-2aD8pMP-27XFNnF-it3guk-hDnKx3-AxVwF2-hDnHyy-hDnvQW-hDnDUE-hDoART-2241V9s-hDn9tM-p4Zdy3-p4KUYt-mqZ21z-2gkjvDx-qEVFcv-Q4keqU-PxLUq1-frS34B-hyiErG-nbfUBA-PTHtaE-PxLV3y-Q4keEb-284FgBh-ekwVXu-ekD7CS-fbgmn4-dqRE9e-n9UrF6-a1DE33-p527VD-hyiUr5-ekr8ne-q3Dorc-2iXgqUA-hyjiGw-hykibZ-2gmJR8Z-hyjqFw

Mit einer aktuellen Marktkapitalisierung von über 208 Milliarden US-Dollar, überholt die führende Kryptowährung Bitcoin (BTC) Getränkegigant Coca-Cola und Technologieriesen Intel! – Was bedeutet das für den Kryptomarkt?

Nach einem wirklich starken letzten Drittel im Monat Juli, stieg die Marktkapitalisierung von Bitcoin deutlich an und überschritt vor wenigen Tagen den wichtigen Schwellenwert von 200 Milliarden US-Dollar. Zum Zeitpunkt des Schreibens beträgt die Marktkapitalisierung der größten Kryptowährung mehr als 208 Milliarden US-Dollar, verglichen mit einem Intraday-Hoch von 222 Milliarden US-Dollar, das gestern nach Angaben von Coin360 verzeichnet wurde.

In Bezug auf die Marktkapitalisierung ist Bitcoin derzeit mehr wert, als Aktien großer börsennotierter Unternehmen wie Intel und Coca-Cola.

Nach Angaben von Macro Trends, schlossen am 31. Juli die Aktien von Intel und Coca-Cola bei einer Marktkapitalisierung von $ 203 Milliarden und $ 202 Mrd. USD. Nachdem Intel am 22. Juli enttäuschende Gewinnprognosen für das dritte Quartal veröffentlicht hatte, sank die Marktkapitalisierung des Unternehmens unter 259 Milliarden US-Dollar und verlor nach Angaben von Macro Trends bis zum 24. Juli bis zu 45 Milliarden US-Dollar.

Das letzte Mal, dass Bitcoin den Technikhersteller hinter sich lassen konnte, passierte im inzwischen historischen Bullrun der zweiten Jahreshälfte 2017. Intel lag damals bei einer Kapitalisierung von rund 220 Milliarden USD, wobei Bitcoin es im Peak auf über 300 Milliarden USD schaffte.

Der Markt von Coca-Cola liegt seit März unter 200 Milliarden US-Dollar

Inmitten der durch den Coronavirus verursachten Unsicherheit, erlitt der Getränkegigant Coca-Cola Anfang dieses Jahres einen großen Ausverkauf. Im März 2020 verlor Coca-Cola infolge der globalen Pandemie innerhalb eines Monats mehr als 90 Milliarden US-Dollar an Marktkapitalisierung. Der Rückgang führte schließlich zu dem größten Rückgang des Quartalsumsatzes dieses Unternehmens seit mindestens 30 Jahren.

Im Gegensatz dazu, verzeichnete Bitcoin seit Beginn des laufenden Jahres mehrere Aufwärtsbewegungen, bei denen die Marktkapitalisierung um mehr als 80 Milliarden USD anstieg, was in etwa einer Steigerung von 40% entspricht.

Diese Zahlen erfreuen ein jedes Bitcoiner-Herz, denn sind sie ein klares Indiz dafür, dass BTC trotz traditionell hoher Volatilität mittel- bis langfristig an Substanz zulegt. Insofern vereint Bitcoin eigentlich das Beste aus beiden Welten: Es dient auf der einen Seite den risikofreudigeren Tradern, als idealer Markt für die Chance auf große Gewinne in kurzer Zeit und auf der anderen Seite bietet BTC den konventionelleren Anlegern und Investoren ein Produkt, welches im Gegensatz zu bewährten Playern wie Coca-Cola oder Intel in diesen extremen Tagen eine positive Marktkapitalisierung vorzuweisen hat und somit für ihr Geld immer geeigneter erscheinen wird.

Bullish it is!!

Bild von cafecredit.com @Flickr / Lizenz

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here