Bitcoin steigt auf 10.200 US-Dollar und liquidiert über 74 Millionen US-Dollar!

0
2326
de.depositphotos.com/stock-photos/bitcoin-10000.html?filter=all&qview=324002746

Der Preis für Bitcoin (BTC) stieg bei einer unerwarteten Rallye am Sonntag gegen 12 Uhr mittags auf über 10.250 US-Dollar (Börse: BitMEX). Allein bei BitMEX wurden Short-Contracs im Wert von 74 Millionen US-Dollar liquidiert, was viele Händler überrumpelte.

Es scheint wohl zwei Hauptgründe zu geben für den abrupten Preisanstieg von 9.700 USD auf über 10.200 USD:

1. Zu viele Shortpositionen mit einem übermäßigen Hebel, die in einer Kettenreaktion automatisch liquidiert wurden.

2. Händler die ihre Profite aus den verschiedenen Altcoins gezogen haben.

Als der Preis zu steigen anfing, begannen wichtige Altcoins sowie leistungsstarke DeFi-Token zu fallen. Ethereum ging von 322 USD auf 311 USD zurück und DeFi-Token wie zum Beispiel Aave (LEND) oder yearn.finance (YFI,) wurden heftig zurückgewiesen. Die gleichzeitige Ablehnung wichtiger Altcoins und der Preisanstieg von Bitcoin lassen darauf schließen, dass Händler von den jüngsten Altcoin-Rallyes profitierten und Gewinne einfuhren. Als sie ihre Altcoin-Gewinne auf Bitcoin verlagerten, löste dies möglicherweise einen BTC-Aufwärtstrend aus, während Altcoins zurückgingen.

Massive Liquidationen von Short-Contracts bei Bitcoin

Als Bitcoin dann über 10.000 US-Dollar brach, löste dies eine Liquidation von gehebelten Short-Contracs aus. Als BTC dann auch die 10.200 USD erreichte, kam es allein auf BitMEX zu einer Liquidationskaskade von insgesamt 74 Mio. USD.

Bitcoin hat viele Phasen erlebt, in denen kurze oder lange Verträge im Wert von mehr als 50 Millionen US-Dollar liquidiert werden. Es ist jedoch weniger typisch, dass dies innerhalb weniger Minuten geschieht. Die Massenliquidationen von Short-Contracts bei 10.000 USD deuten auch darauf hin, dass die 10.000 bis 10.200 USD ein starker Widerstandsbereich bleiben. Sobald BTC 10.200 USD erreichte, fiel der Preis binnen Sekunden wieder unter 10.000 USD, was uns eine sehr kurzlebige Rallye bescherte.

Kurz nach der Rallye äußerte sich Star-Trader Peter Brandt positiv:


„Das ist wo mein Kopf im Moment ist. Massives symmetrisches Dreieck in $BTC zeigt auf neue All-Time-Highs, dann $50k“, so Brandt.

Einige Variablen könnten jedoch die zukünftige Preisentwicklung des BTC-Preises mitbeeinflussen:

Erstens wird die Finanzierungsrate von Bitcoin bei BitMEX auf über 0,04% prognostiziert. Das ist fast viermal höher als die durchschnittliche Finanzierungsrate von 0,01%. Dies bedeutet, dass der Großteil des Marktes Long-Positionen einnehmen wird.

Zweitens sind 10.000 US-Dollar seit Oktober 2019 eine wichtige psychologische Marke für Bitcoin. Wenn BTC bei 10.200 US-Dollar abgelehnt wird, ist dies immer noch niedriger als der vorherige Höchststand im Februar 2020 mit 10.473 US-Dollar.

Obwohl es weit hergeholt wäre, bereits jetzt von einem Lower-High zu sprechen, könnte dies bedeuten, dass der Bitcoin-Preis nicht sauber aus der Monatswiderstandslinie ausgebrochen ist.

Bild@Depositphotos

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here