Bitcoin und die Blockchain-Technologie. 4 Dinge die in 2020 neue Trends setzen! 

0
1725
pixabay.com/illustrations/bitcoin-crypto-currency-5222479/

Es besteht kein Zweifel darüber, dass die Blockchain-Technologie ähnlich revolutionär ist, wie vor zirka 30 Jahren das Aufkommen des Internets. Im Folgenden sind 4 Trends aufgeführt, welche in diesem Jahr höchstwahrscheinlich die Blockchain-Technologie dominieren werden:

1. Blockchain als Service

Blockchain As A Service, kurz BaaS, ist einer der vielversprechendsten Trends von Blockchain im Jahr 2020. BaaS basiert auf dem SaaS-Modell (Software As A Service) und arbeitet auf ähnliche Weise. Kunden können Cloud-basierte Lösungen nutzen, um ihre eigenen Blockchain-Apps und zugehörigen Funktionen in der Blockchain zu erstellen, zu hosten und zu betreiben, während der Cloud-basierte Dienstanbieter die Infrastruktur agil und betriebsbereit hält. In einfachen Worten kann BaaS also als Cloud-basierter Dienst beschrieben werden.

Dank der Anwendung von Blockchain-Technologien, können Benutzer ihre eigenen digitalen Produkte erstellen; von dezentralen Anwendungen, über intelligente Verträge (Smart Contracts), bis hin zu Diensten, für die keine vollständigen Anforderungen zur Einrichtung einer Blockchain-basierten Infrastruktur erforderlich sind, können diese digitalen Produkte alles Mögliche umfassen.

Aufgrund der Vorteile dieser Technologie und ihres Potenzials setzen bereits jetzt viele StartUps auf BaaS. Auch Giganten wie zum Beispiel Amazon und Microsoft gehören zu den vielen Unternehmen, die selbst eine Blockchain entwickeln und BaaS-Dienste anbieten.

 

2. Föderierte Blockchain

Eine föderierte- oder auch Konsortium-Blockchain ist eine private, genehmigungsbedürftige Blockchain (im Gegensatz zur öffentlichen Blockchain wie zum Beispiel bei Bitcoin), bei der Entitäten nur durch vorherige Genehmigung oder Abstimmung der Mitglieder Teil des Netzwerks werden können. Diese Art von Blockchain eignet sich besonders für die Verwendung zwischen Unternehmen, die häufig miteinander zu tun haben. Deren Netzwerke sind dadurch sicherer, aber nicht mehr dezentralisiert.

Hyperledger Fabric, auf dem die Blockchain von IBM basiert, ist ein Beispiel für eine Blockchain mit beschränkten Berechtigungen.

 

3. Staible Coins

Stabile Münzen, englisch Staiblecoins, sind Kryptowährungen, deren Wert an einem zugrunde liegenden Vermögenswert gekoppelt ist. Dies kann eine Fiatwährung sein, aber auch verschiedene andere Arten von Vermögenswerten, wie zum Beispiel einem Fond. Die derzeit wohl bekanntesten Stable Coins sind TETHER und USDC.

Die in diesem Jahr eingeführte Kryptowährung LIBRA von Facebook ist eine treibende Kraft für die zukünftige Verwendung von Stablecoins im Massensegment.

 

4. Blockchain-Lösungen für Probleme mit sozialen Netzwerken

Schätzungen zufolge nutzten im Jahr 2019 weltweit fast 2,77 Milliarden Menschen soziale Medien. Wenn soziale Medien in die Blockchain-Technologie eingeführt werden, können viele Probleme, die mit Datenschutzverletzungen, Geldbetrug, Datenraub und Inhaltsrelevanz verbunden sind, leicht gelöst werden. All diese potenziellen Vorteile machen die Blockchain in Verbindung mit den Sozialen-Medien zu einem weiteren möglichen Technologietrend im Jahr 2020.

Ob bestehende Unternehmen wie Facebook oder Instagram hier am Ende das Rennen machen werden oder ob es neue Start-Ups sein werden wie zum Beispiel MINDS, die sich von Anfang an Themen wie Datenschutz, Mitbestimmungsrecht und Dezentralisierung in ihre Agenda geschrieben haben, wird die Zukunft zeigen.

 

©Bild via Pixabay / Lizenz

 

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here