Bitcoin’s Mining-Schwierigkeit fiel um 16%

0
619

Chinas jüngstes hartes Durchgreifen gegen Krypto-Mining und -Handel hat Firmen dazu gebracht, ihre Aktivitäten im Land einzustellen.

Die Bitcoin-Mining-Schwierigkeit ist über das Wochenende stark gefallen und markiert den größten Rückgang in diesem Jahr. Mining-Firmen in China haben ihre Aktivitäten aus dem Land abgezogen, da Peking sein Vorgehen gegen Kryptowährungen verschärft hat.

Die Bitcoin-Mining-Schwierigkeit, die misst, wie viel Computerleistung benötigt wird, um eine neue Coin zu erzeugen, ist am 30. Mai deutlich um 16% gesunken. Das Netzwerk passt die Schwierigkeit etwa alle zwei Wochen an, um den Grad des Wettbewerbs zwischen den Minern widerzuspiegeln. Der jüngste Rückgang zeigt, dass es weniger Wettbewerb gibt.

Mehr als 75% der Miner, die Bitcoin-Transaktionen validieren, sitzen in China. Letzten Freitag fügte die Regierung Bitcoin-Mining zu einer Liste von Industrien hinzu, die überwacht werden müssen, um die Wirtschaft zu schützen. Kurz darauf schränkten Huobi und OKEx den Zugang chinesischer Kunden zu bestimmten Diensten ein.

Laut einer chinesischen Publikation glauben Regierungsbeamte, dass Krypto ungebildeten Investoren schaden könnte und dass Mining keinen Nutzen für die Realwirtschaft hat. In der autonomen Region der Inneren Mongolei haben Staatsbeamte bereits begonnen, gegen Mining-Aktivitäten vorzugehen und erwägen Berichten zufolge, Bitcoin-Miner auf eine schwarze Liste für Sozialkredite zu setzen.

Während die Schwierigkeit des Minings von Bitcoin gesenkt wurde, erhöhte die Anpassung auch die durchschnittliche Zeit der Blockproduktion. Die Produktion eines Blocks dauert heute fast vier Minuten länger als am 13. Mai, als die durchschnittliche Zeit für die Blockproduktion etwa acht Minuten und 14 Sekunden betrug.

Während einige Miners mit der Abwanderung aus den nordchinesischen Provinzen zum Wasserkraftwerk in Sichuan begonnen hatten, schränkten die Kraftwerke in Sichuan die Versorgung der energieintensiven Industrien einschließlich der Mining-Betriebe ein, da der Regen in diesem Jahr ausblieb. Infolgedessen ist die Stromnachfrage der Allgemeinheit stark angestiegen und musste vorrangig bedient werden.

Die Regierung von Sichuan veranstaltet nächste Woche ein Seminar, um zu verstehen, welche Auswirkungen ein einfaches Verbot auf die lokale Wasserkraftwirtschaft haben würde.

 

Bild@ Pixabay / Lizenz

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here