Nach BitTorrent und DLive: Tron (TRX) kauft weitere Krypto-Plattform!

0
117

Die Tron Foundation hat die Krypto-Blogger-Plattform Steemit übernommen. Der zugehörige Steem-Token soll in Kürze auf das Tron (TRX)-Netzwerk überführt werden.

Justin Sun, CEO der Tron Foundation, setzt seine erprobte Strategie fort, bereits existierende Plattformen aufzukaufen und in das Tron (TRX)-Ökosystem zu integrieren. Nachdem bereits das Filesharing-System BitTorrent und die Livestreaming-Plattform DLive übernommen wurden, hat Sun nun auch Krypto-Blogger-Plattform Steemit aufgekauft. Ned Scott, bislang CEO von Steemit, schrieb am Freitag folgendes:

“Steemiter und Twitterer, nach vier schönen Jahren habe ich Steemit an Justin Sun verkauft.”

Steem, der Token der Plattform, mit dem sich Nutzer gegenseitig für gute Inhalte belohnen können, soll in Zukunft auf der Tron-Blockchain basieren. Auch alle dezentralen Applikationen (dApps) auf Basis von Steem sollen Teil des Tron-Netzwerks werden.

Heute um 18:00 Uhr deutscher Zeit werden Sun und Scott gemeinsam einen Livestream starten. Darin werden die beiden Fragen beantworten und es soll es auch um Geschenke an Tron-Nutzer und ein “neues Beschleunigungsprogramm” gehen.

EOS-Entwickler starten Voice.com

Ursprünglich hatte Scott Steemit zusammen mit Daniel Larimer gestartet. Doch dieser verließ 2017 seinen Posten als CTO, um zusammen mit Brendan Blumer die Entwicklerfirma Block.one zu gründen.

Dieses Unternehmen steckt nicht nur hinter EOS, der aktuell siebtgrößten Kryptowährung, sondern hat auch ein eigens soziales Medium namens Voice.com entwickelt, welches am Freitag als Betaversion gestartet ist. Man darf also gespannt sein, welche der beiden von Larimer entwickelten Plattformen (wenn überhaupt eine) sich durchsetzten wird.

Glaubst Du, dass Steemit durch Trons Hilfe Erfolg haben wird? Schreib uns Deine Gedanken dazu in die Kommentarpalte!

© Bild via beatingbetting.co.uk

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here