Blockiert Chinas Regierung ihre heimische Mining-Industrie?

0
1540
flickr.com/photos/30478819@N08/48960444846/in/photolist-iqi7Qo-HwQyYf-J3mWGh-okdYFF-qEfa5e-VgCVjT-2hAt5uN-dPcqJ1-ZJqzAf-WytpVd-2gUK837-27Fhq5E-p698j3-9LR8P2-ohhGZG-JmbF5P-oyHKJ5-oyJ1iA-ohgWoK-GT9K8R-nunFgT

Nach Razzien an diversen Krypto-Börsen, friert China nun Bankkonten ein. Warum verschärft der weltweit größte Bitcoin-Hersteller seinen Ton gegenüber den eigenen Mining-Unternehmen?

Krypto-Miner in China haben ein großes Problem: Sie können ihre Stromrechnungen nicht bezahlen! Obwohl ihre Unternehmen jeden Monat Kryptowährungen im Wert von Millionen RMB generieren, bedeutet das Liquidationsproblem heimischer OTC-Börsen (Over the Counter), dass diese Betriebe ihre abgebauten Tokens zurzeit nicht mehr in ihre lokale Währung umwandeln können, um so ihre Betriebskosten zu decken.

In den letzten Jahren ist Chinas Mining-Industrie immens gewachsen

Da der Mining-Prozess sehr energieintensiv ist, waren Chinas Krypto-Miner die besten Kunden lokaler OTC-Händler, um ihre Tokens in das gesetzliche Zahlungsmittel des Landes – RMB – umzutauschen. Aber nun stoßen sie auf Widerstand von ganz oben! Peking hat eben diesen OTC-Händlern die Bankkonten eingefroren, da sie nach chinesischen Angaben im Zusammenhang mit Geldwäschetransaktionen von Kryptowährungen stehen.

Wu Blockchain, eine auf China ausgerichtetes Krypto-Medium, zitierte einen Miner und berichtete, dass sein Unternehmen für einen Monat geschlossen werden müsse, weil er keine Tokens mehr für RMB verkaufen könne, um seine Rechnungen zu bezahlen. Ein anderer gab an, dass einige seiner OTC-Broker ihr Geschäft gänzlich einstellen müssen.

Nur zwei Tage nach der Veröffentlichung dieser Geschichte, postete Wu Blockchain eine Klarstellung: Es gab einige Missverständnisse, wie ausländische Medien die ursprüngliche Geschichte interpretierten.

Tatsächlich ist dies nur ein kleines Problem, das keinen großen Einfluss auf die Branche hat, schrieb WuWu bestritt nun, dass die heimischen Miner ihre Arbeit einstellen mussten, weil sie die Stromrechnung nicht bezahlen konnten. Das gibt es nicht.”, twitterte WUSie haben nur mehr Probleme, ihre Stromrechnung zu bezahlen.

Wu Blockchain erklärte leider nicht, warum die ersten Berichte veröffentlicht wurden. Anderen Nachrichtenblogs zu Folge, waren Wus erste Berichte jedoch korrekt gewesen.

Die Auswirkungen konzentrieren sich hauptsächlich auf mittelgroße und kleine  Crypto Miner, sagte Jiang Zhuoer, CEO von BTC.top. BTC.top ist einer der wichtigsten Mining-Pools auf dem chinesischen Krypto-Mining-Markt und belegt 2,52% der Hash-Rate. Laut BTC.com belegt BTC.top damit den 10. Platz der weltweiten Poolleistung.

Wir haben erkannt, dass einige Krypto-Miner Schwierigkeiten hatten, ihre Operationen zu finanzieren, weil ihre Bankkonten eingefroren wurden, sagte Jiang. Er wies aber auch darauf hin, dass große Krypto-Miner, die über zuverlässige Handelskanäle verfügen, seltener betroffen sind. Erstens würden wir keine großen Geldbeträge auf Bankkonten speichern, sagte JiangEin kleiner Geldbetrag wird möglicherweise auf dem Bankkonto für den Kauf von Hardware deponiert, aber nie für lange, immer nur einen Tag.

China friert erneut Konten im Zusammenhang mit Krypto ein

Es ist nicht das erste Mal, dass chinesische Krypto-Miner auf eingefrorene Konten stoßen. In diesem Jahr haben in China bereits mindestens drei Wellen eingefrorener Bankkonten im Zusammenhang mit dem Kryptomarkt stattgefunden. Im Juni wurden viele Bankkonten in der Provinz Guangdong geschlossen. Laut lokalen Medien könnte die Anzahl der betroffenen Bankkonten bis zu 4.000 Konten im Wert von 300 Millionen Yuan betragen haben – das sind in etwa 45,7 Millionen US-Dollar.

OKEx stellte seine Ein- und Auszahlungen am 16. Oktober ein, als sein Gründer Star Xu ohne klaren Grund von der Polizei festgenommen wurde. Der Chief Operating Officer von Huobi, Robin Zhu, soll am 2. November verschwunden sein, was dazu führte, dass Bitcoin im Wert von 300 Millionen US-Dollar nach Binance übersiedelte.

Darüber hinaus hat die in Singapur ansässige Krypto-Börse TokenBetter am 16. Oktober ihren Abhebungsdienst für chinesische Benutzer eingestellt und zeitgleich angekündigt, dass sie von der Polizei in Sichuan untersucht werden.

Peking bekämpft Geldwäsche und Betrug

Der Grund für Chinas jüngste Razzien gegen Kryptowährungsbörsen und das Einfrieren von Bankkonten hängt wahrscheinlich mit den erneuten Bemühungen der Regierung zuusammen, Geldwäsche und Telekommunikationsbetrug stärker zu bekämpfen. Laut China Times, einem Sprachrohr der Kommunistischen Partei Chinas, war die große Anzahl eingefrorener Konten das Ergebnis polizeilicher Ermittlungen, in Bezug auf Geldwäsche über OTC-Händler. Dies führte dazu, dass mehrere Ebenen von Bankkonten, auf denen das angeblich gewaschene Geld eingegangen war, eingefroren wurden.

Versucht China, Kryptofirmen aus dem Geschäft zu drängen?

Es ist kein Geheimnis, dass Peking sich darüber ärgert, dass in China ein erheblicher Teil der weltweiten Bitcoin-Miningkapazität liegt. Obwohl der Verkauf und Handel von Bitcoin in China nach den Wertpapiergesetzen des Landes illegal ist, ist das Minen von Kryptowährungen nicht illegal. Jedes Unternehmen benötigt jedoch Geld, um seine Betriebskosten zu decken und ohne einen liquiden heimischen OTC-Markt, werden diese Miner in Schwierigkeiten geraten. Die Umwandlung ihrer geminten digitalen Waren in eine Fremdwährung und der anschließende Kauf von RMB auf dem Offshore-Markt, wäre unglaublich teuer und würde ihre Margen zerstören.

Peking weiß, dass der OTC-Markt für diese Unternehmen einen wichtigen Handelspartner darstellt und die jüngsten Einschränkungen zum Tod dieses Sektors führen könnten.

Jiang sagte, das Einfrieren von Bankkonten werde wahrscheinlich das Misstrauen der Kryptogemeinschaft gegenüber der Regierung und Fiat-Geld nur noch weiter anfeuern. Einige der Krypto-Miner hätten sich mit BTC.top bereits darauf verständigt, sie eher mit Krypto-Tokens oder Stablecoins, als mit Fiat-Geld zu bezahlen.

Bild@Flickr / Lizenz

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here