Cardano (ADA) startet Staking-Revolution! 5,4 Milliarden ADA ($200 Millionen) gestaket

0
1614

Das Staking-Programm von Cardano (ADA) ist am Wochenende erfolgreich gestartet. In kürzester Zeit wurden 5,4 Millarden ADA oder 17 Prozent der Gesamtmenge des Coins gestaket. 

Am vergangenen Freitag verkündete die Entwicklerfirma IOHK über Twitter, dass die Staking-Ära für Cardano (ADA) eingeleitet sei. Das “Shelley Incentiviced Testnet” wurde erfolgreich gestartet.

Das Wort “Testnet” darf man nicht insofern falsch verstehen, dass hier keine echten Coins im Spiel wären. Bei den meisten Testnetzwerken in der Kryptowelt mag dies der Fall sein, doch bei Cardanos “Incentiviced Testnet” kann man sich richtige ADA durch Staking verdienen, auch wenn diese nicht sofort verteilt werden.

Shelley Testnet erfolgreich gestartet

Wie Crypto Briefing am Sonntag berichtete, sind bereits 5,4 Milliarden ADA gestaket worden, was 17 Prozent der Gesamtmenge des Coins oder einem Wert von knapp 200 Millionen US-Dollar entspricht. Außerdem wurden bereits rund 300 Staking-Pools gestartet, wobei 1.000 als langfristiges Ziel gelten.

Shelley (benannt nach der Frankenstein-Autorin Mary Shelley) bezeichnet die Entwicklungsphase von Cardano, in der es besonders um Dezentralisierung geht. Das Team der Cardano Foundation kommentierte dazu kürzlich folgendes:

“Wir sehen die Veröffentlichung des Incentivized Testnet als die Veröffentlichung von Shelley. Denn es verfügt über Peer-to-Peer-Netzwerke, Oroboros Genesis, Stakepools, Delegation und eine GUI, die alles ermöglicht. Das Incentivized Testnet ist eine Gelegenheit für Menschen, ihre Stakepools und ihre Stakepool-Marken aufzubauen. Es ermöglicht uns auch eine offene Diskussion über wirtschaftliche Parameter und Benutzererfahrung. Es ermöglicht uns eine Feinabstimmung des Systems, bevor Shelley auf dem Mainnet freigegeben wird. Natürlich ist die Veröffentlichung von Shelley ein weiterer wichtiger Schritt auf dem Weg zum Aufbau unserer Marke und unseres Unternehmens.”

ADA kann nicht Tezos’ (XTZ) Erfolg anknüpfen

Tezos (XTZ), eine weitere Proof of Stake-Kryptowährung, hat seit Anfang November eine Wertsteigerung von rund 100 Prozent hinlegen können. Der Hauptgrund dafür dürfte darin gelegen haben, dass im November zuerst die Exchange Coinbase und dann in diesem Monat auch noch Kraken ihre Unterstützung für XTZ-Staking bekanntgegeben hatten. Somit wird es für Tezos-Halter kinderleicht, sich jährlich eine Redite von fünf, beziehungsweise sechs Prozent auf ihre Coins zu sichern, wenn sie ihre XTZ auf einer der Kryptobörsen lagern.

Nun hätte man erwarten können, dass die Einführung von Cardano-Staking in ähnlicher Weise eine Preissteigerung von ADA zur Folge haben müsste, doch eine solche ist bislang nicht eingetreten: Wie am Freitag liegt der Cardano-Preis aktuell bei gut 0,036 US-Dollar. Innerhalb der letzten Tage ist er sogar um rund fünf Prozent gefallen. ADA ist hinter Tezos und Stellar (XLM) aktuell nur noch die zwölftgrößte Kryptowährung.

Beteiligst Du Dich persönlich am Staking von ADA? Glaubst Du, dass ein Preisanstieg durch das neue Angebot noch kommen wird? Schreib uns Deine Gedanken dazu in die Kommentarspalte!

© Bild via FlyerDiaries.com, Flickr.comLizenz

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here