Celsius Gläubigerausschuss möchte das Verhalten des CEOs und anderen Insidern untersuchen

0
90

Ein Komitee, das Gläubiger des Celsius Networks,, der bankrotten Krypto-Lendingplattform, vertritt, gab eine erste offizielle Erklärung ab.

Die Gruppe hob wiederholt den CEO von Celsius, Alex Mashinsky hervor und erklärte, dass sie beabsichtige, das Verhalten von Mashinsky und anderen Celsius-Insidern im Vorfeld gründlich zu untersuchen. Man möchte sich auch den problematischen Entscheidungen über die Bereitstellung von Vermögenswerten, Transfers im Vorfeld und andere Probleme genau ansehen.

Celsius setzte die Abhebungen am 12. Juni aus und meldete einen Monat später in New York Insolvenz nach Chapter 11 an. Das Unternehmen gab an, mehr als 100.000 Gläubiger zu haben.

Der Amtliche Ausschuss der unbesicherten Gläubiger wurde laut der Erklärung am 27. Juni genannt. Dieser besteht aus sieben Einzelpersonen und institutionellen Vertretern, die über die Plattform Gelder verliehen haben.

In der Erklärung heißt es:

“Das Ziel des Ausschusses ist es, die Einziehungen von Kontoinhabern und ungesicherten Gläubigern zu maximieren.”

“Das Komitee beabsichtigt, sich energisch an der Insolvenz der Schuldner zu beteiligen und die Interessen der Kontoinhaber und ungesicherten Gläubiger der Schuldner an erste Stelle zu setzen.”

Die Gruppe hat die Anwaltskanzlei White & Case als Rechtsberater sowie den Restruktuierungsberater M3 Partners und die Blockchain-Beratung Elementus angeheuert. Es wurde auch Perella Weinberg Partners, eine auf Umstrukturierung spezialisierte Investmentbank damit beauftragt, bei potenziellen Transaktionen zu beraten, die dazu beitragen könnten, die Gelder der Kreditgeber zurückzugewinnen.

Es soll auch eine Webseite und ein Callcenter eingerichtet werden, um Kontoinhabern und ungesicherten Gläubigern Informationen über das Insolvenzverfahren bereitzustellen.

Mögliche Verkäufe von Bitcoin, die durch den Mining-Betrieb von Celsius angefallen sind, sollen laut der Erklärung des Komitees untersucht werden. Der Ausschuss wird auch strategische Optionen zur Reorganisation oder zum Verkauf des Unternehmen, auch Teilen davon, untersuchen, um den Wert für Kontoinhaber und ungesicherte Gläubiger zu maximieren.

Laut einer Erklärung von Mashinsky schuldet Celsius 1,2 Miliarden USD mehr, als es an Vermögenswerten hält.

Bildquelle: Pixabay

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here