CEO Brad Garlighouse gibt zu: Ripple kann nicht ohne XRP-Dumping!

02.03.2020 12:51 253 mal gelesen Lesezeit: 2 Minuten 0 Kommentare

Ripple-CEO Brad Garlinghouse hat offenbart, dass sein Unternehmen ohne die ständigen Verkäufe von XRP unprofitabel wäre. Für Ripple-Gegner ist es ein weiterer Beweis für ein unsinniges Geschäftsmodell, doch XRP-Fans sehen kein Problem: Ripple-CEO Brad Garlinghouse hat laut einem Bericht der Financial Times zugegeben, dass seine Firma auf die Veräußerung ihrer Kryptowährung XRP angewiesen ist: "Wir wären nicht profitabel oder Cash Flow-positiv [ohne den Verkauf von XRP]", so der CEO. Allerdings hat Ripple seine "programmatischen Verkäufe", bei denen die Firma ihre XRP direkt auf Exchanges zu Geld machte, im vergangenen Quartal vollständig ausgesetzt. Dafür wurde kürzlich bekannt, dass Ripple seinen Partner MoneyGram mit 11,3 Millionen US-Dollar in XRP bezahlte, damit dieser die Kryptowährung unterstützt.

MoneyGram schrieb dazu an die Börsenaufsichtsbehörde SEC: "Das Unternehmen wird von Ripple in XRP dafür entschädigt, dass es die Devisenmärkte entwickelt und Liquidität auf die Devisenmärkte gebracht hat, was durch die ODL-Plattform [On-Demand Liquidity] erleichtert wird und ein zuverlässiges Maß an Devisenhandelsaktivitäten bietet. Wir bezeichnen diese Vergütung als Marktentwicklungsgebühren."

Ripple-Skeptiker sehen sich bestätigt

Für Ripple-Skeptiker ist die jüngste Aussage von Garlinghouse ein weiterer Beweis dafür, dass das Geschäftsmodell des Unternehmens auf Kosten der XRP-Investoren geht. Der Analyst Luke Martin, auch unter seinem YouTube-Namen "Venture Coinist" bekannt, reformulierte Garlinghouse' Eingeständnis überspitzt: "XRP auf euch abzuladen ist der Weg, wie Ripple am Leben bleibt." https://twitter.

com/VentureCoinist/status/1234215167505948680 Für die Kritiker ist klar, dass der XRP-Preis nie großartig steigen könne, weil Ripple jeden Aufschwung dadurch abwürgt werde, dass die Firma große Mengen aus ihrem nahezu unerschöpflichen Vorrat an XRP auf den Markt wirft. Zwar kann das Unternehmen heute keine neuen Coins mehr für sich produzieren, doch dafür besitzt es immer noch einen Großteil der Gesamtmenge von 100 Milliarden XRP, die direkt bei Gründung der Kryptowährung aus dem Nichts geschaffen wurden. Das meiste lagert in einem Escrow.

Ripple-Anhänger sehen langfristiges Investment

Während für Gegner von Ripple dieses ganze Konzept betrügerisch ist, halten Mitglieder der "XRP Army" es für ein vernünftiges Geschäftsmodell. Ihnen zufolge ist es nur sinnvoll, dass Ripple mit seinen Coins in ein Ökosystem investiert, dessen Gedeihen auf lange Sicht gesehen XRP einen Sinn und damit einen wirklichen Wert verleihen würde.

Ein Twitter-Nutzer namens Marvin Redwood brachte diese Denkweise auf den Punkt: "Gott sei Dank investieren sie weiterhin in Exchanges, Coil, Xpring und viele andere. Sie generieren langfristigen Wert für die Inhaber von XRP, nicht wie [z.B. Bitcoin (BTC)-]Miner, die kurzfristige Gewinne nur für sich selbst erzielen.

"
Hältst Du Ripples Geschäftsmodell für sinnvoll? Schreib uns Deine Gedanken dazu in die Kommentarspalte! © Bild via TechCrunchFlickr.comLizenz

Die besten Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

RippleCEO Brad Garlinghouse has admitted that his company is dependent on the constant sales of XRP and would be unprofitable without them. While critics see this as evidence of a flawed business model, XRP fans see no problem with it.

Die besten Bitcoin Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.

Top 10 meist gelesenen Beiträge

ist-ethereum-vor-dem-aus-die-zukunft-der-kryptowaehrung

Ist Ethereum vor dem Aus? Die Zukunft der Kryptowährung

Einführung in die Welt von Ethereum Die Kryptowährung Ethereum, auch bekannt als Ether, hat seit ihrer Einführung im Jahr 2015 eine...

stellar-veroeffentlicht-neue-open-source-auszahlungsplattform

Stellar veröffentlicht neue Open-Source-Auszahlungsplattform

Stellar, das Blockchain-basierte Zahlungsnetzwerk, hat die "Stellar Disbursement Platform" eingeführt, eine Open-Source-Initiative, die darauf abzielt, globale digitale Auszahlungen zu beschleunigen,...

preisanalyse-wird-bitcoin-weiter-fallen

Preisanalyse: Wird Bitcoin weiter fallen?

Die wohl am häufigsten gestellte Frage diese Woche lautet: Ist BTCs Korrektur vorbei? – Wir schauen mal genauer hin. Um sich...

dogecoin-steigt-um-2-nachdem-elon-musks-biografie-zeigt-dass-er-doge-finanziert-hat

Dogecoin steigt um 2%, nachdem Elon Musks Biografie zeigt, dass er DOGE finanziert hat

Dogecoin (DOGE) has experienced a notable 3% surge in its value, and the crypto community is buzzing with excitement over...

eilmeldung-bitcoin-bricht-aus

EILMELDUNG: Bitcoin bricht aus!

Just in diesem Moment befindet sich Bitcoin in einem volumengetriebenen Breakout! Wie sieht die unmittelbare Zukunft für Bitcoins Preisentwicklung aus? Vor...

bitcoin

Bitcoin – eine Analyse

Bitcoin ist die erste dezentrale Digitalwährung. Die auf Kryptographie beruhende Währung wurde 2009 veröffentlicht und gewinnt seitdem von Jahr zu...

elon-musk-bitcoin-und-die-wall-street

Elon Musk, Bitcoin und die Wall Street

Elon Musk hat dazu beigetragen, Kryptowährungen in den Augen der Wall Street-Investoren zu legitimieren. Jetzt machen seine Tweets denselben Investoren Angst! Etwa...

onecoin-konstantin-ignatov-festnahme

EILMELDUNG: OneCoin-Mastermind Konstantin Ignatov festgenommen

Neben BitConnect gilt OneCoin wohl als das prominenteste Beispiel eines Pyramidensystems in der Kryptowelt. Nun wurde der mutmaßliche Kopf der...

jpmorgan-chase-nutzt-chatgpt-inspirierte-ki-fuer-die-anlageberatung

JPMorgan Chase nutzt ChatGPT-inspirierte KI für die Anlageberatung

JPMorgan Chase, eine der größten Banken der Welt, unternimmt Berichten zufolge einen bedeutenden Schritt in Richtung KI-gesteuerter Finanzdienstleistungen. Die Bank...

naechster-bitcoin-ausverkauf-btc-guthaben-von-binance-steigt-in-einem-monat-um-15-mrd-dollar

Nächster Bitcoin-Ausverkauf? BTC-Guthaben von Binance steigt in einem Monat um 1,5 Mrd. Dollar

Binance, die nach Handelsvolumen größte Kryptowährungsbörse der Welt, hat laut der On-Chain-Überwachungsressource Coinglass im vergangenen Monat einen Anstieg des Bitcoin...