CEO der deVere Group prognostiziert mini-Boom für Bitcoin, noch vor Ende 2020!

0
962
pixabay.com/de/illustrations/bitcoin-kryptow%C3%A4hrung-virtuelle-3024279/

Der Gründer und CEO eines der größten unabhängigen Finanzberatungsunternehmen der Welt vermutet, dass Bitcoins Jahresabschluss 2020 dem des epischen Boomjahres 2017 nahe kommen könnte.

Nigel Green, CEO und führender Berater der deVere Group, verwaltet mit seinem Unternehmen insgesamt ungefähr 12 Milliarden US-Dollar an Kundengeldern. In einem neuen Unternehmensblogbeitrag äußerte er sich über Bitcoin und sagte es sei bereit, vor Ende 2020 zu steigen.

Es wächst das Gefühl, dass wir einen ähnlichen Mini-Boom wie Ende 2017 erleben werden. Die Preise müssen noch das Interesse der Anleger aufholen – aber dies ist nur eine Frage der Zeit, da sie kein Interesse daran haben die Preise im Vorfeld und vor Ende 2020 zu schnell steigen zu lassen und somit verhindern wollen durch zu hohe Preise Handlungsunfähig zu werden.”

Alleine der Grayscale Bitcoin Trust hat im Q3 dieses Jahres 77% aller in diesem Zeitraum neu geminten BTCs aufgekauft. Rechnet man hier noch die Investitionen von Unternehmen wie MicroStrategy und Square hinzu, überteffen wir die 100% um Längen!

Green glaubt an eine große Bitcoin Ralley, bevor 2020 endet!

„In den letzten Wochen gab es eine Lawine an Interesse von bekannten Investoren an Bitcoin. Die Anlegeraktivität nimmt aufgrund verschiedener onChain-Kennzahlen, anhaltender und zunehmender global-politischer, -wirtschaftlicher und -sozialer Turbulenzen erheblich zu, was darauf hindeutet, dass es vor Jahresende zu einem Preisanstieg kommen wird.“

Im Dezember 2017 erreichte Bitcoin sein Allzeithoch von zirka 20.000 US-Dollar. Dies ist ein Preisniveau, das BTC seitdem nicht mehr gesehen hat.

Diese bullische Einschätzung ist nicht die einzigste, die Green in den letzten Monaten abgegeben hat. Im August prognostizierte Green ,dass makroökonomische Faktoren Bitcoin für den Rest des Jahres 2020 unterstützen werden.

Wir können davon ausgehen, dass die weltweit größte Kryptowährung für den Rest des Jahres 2020 durch die US-Präsidentschaftswahlen und die Schwäche des US-Dollars, weiter angeheizt wird. Eine US-Präsidentschaftswahl sorgt immer für Unsicherheit – aber 2020 wird von vielen als besonders wichtig angesehen, da derjenige der gewinnt, nicht nur der CEO der größten Volkswirtschaft der Welt sein wird, sondern auch diese Rolle innehat, wenn sich die Welt nach dem globalen Fallout des Coronavirus wirtschaftlich neu ausrichtet.

Bild@Pixabay / Lizenz

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here