Charts eindeutig: Bitcoin (BTC)-Preis bis Donnerstag bei $16.000

4
1326

Im Januar sagte ein anonymer 4chan-Nutzer die Bitcoin (BTC)-Preise für 2019 voraus und behielt bislang stets recht. Seinen Charts zufolge wird Bitcoin noch bis diese Woche Donnerstag auf 16.000 US-Dollar ansteigen.

In der Krypto-Welt wird man ständig mit den unterschiedlichsten Preisvorhersagen bombardiert. Eine Prognose abzugeben, beschert dem jeweiligen “Experten” kostenlose Medien-Aufmerksamkeit und sollte er falsch liegen, sind damit kaum negativen Konsequenzen verbunden (es sei denn, man heißt John McAfee und gelobt, sein Genital zu verspeisen, wenn Bitcoin (BTC) nicht bis Ende 2020 auf eine Million US-Dollar steigen sollte).

4chan-Prohet: Bitcoin (BTC) steigt diese Woche auf $16.000

Von einem ganz anderen Kaliber sind allerdings die im Januar dieses Jahres getroffenen Vorhersagen eines anonymen 4chan-Nutzers, der sich hinter dem Bild eines Anime-Charakters aus der Serie “Neon Genesis Evangelion” verbirgt.

Dieser Namenlose stellte nicht nur korrekt fest, dass der endgültige Tiefpunkt des Bärenmarktes bereits im Dezember 2018 erreicht worden war, sondern beschrieb auch den kommenden Bullenmarkt mit beeindruckender Genauigkeit.

Die anonyme Person sagte zutreffenderweise voraus, dass der Bitcoin-Preis im April 5.300 US-Dollar überschreiten würde und auch im Juli betrug der Wert eines BTC tatsächlich kurzzeitig 9.200 US-Dollar nach CoinMarketCap (wenn er auch die meiste Zeit des Monats höher lag).

Auch für den aktuellen Monat Oktober hat der 4chan-Nutzer eine Prognose abgegeben, welche jedoch bislang noch nicht eingetreten ist und entsprechend nur noch bis Donnerstag Zeit hat, sich zu erfüllen: Der Bitcoin-Preis soll auf 16.000 US-Dollar ansteigen!

© 4chan

Um dieses Ziel zu erreichen, müsste sich der Wert eines BTC innerhalb von drei Tagen um schwer vorstellbare 70 Prozent erhöhen. Nach der kleinen Preisexplosion vom vergangenen Freitag kann dies jedoch tatsächlich nicht völlig ausgeschlossen werden.

Der anonyme 4chan-Prophet ist jedenfalls davon überzeugt, dass sich seine Berechnungen als korrekt erweisen werden: “Die Charts lügen nie”, so sein Fazit.

Hältst Du ein Eintreffen der Voraussage noch für möglich? Schreib uns Deine Gedanken dazu in die Kommentarspalte!

© Bild via Marco Verch Professional Photographer and Speaker, Flickr.comLizenz

 

4 Kommentare

  1. Bei den Coins ist fast alles möglich, dennoch erscheint mir das eher unwahrscheinlich. Vielleicht passiert das in der ersten Novemberhälfte. Die Frage ist dabei; haben wir es dann mit einer Tageskerze zu tun oder müssen wir mit einem lang anhaltenden Anstieg rechnen? Bei dem Kurs werden viele verkaufen wollen.

  2. BTC befindet sich ja bereits im Bullenmarkt. Ausgehend davon und angesichts der Tatsache, dass Bitcoin momentan mit der oberen Begrenzungslinie, welche die letzten (tieferen) Highs seit USD 13.880 (Bitstamp, logarithmische Ansicht) verbindet, ist es nicht unwahrscheinlich, dass der Ausbruch nach oben immens sein und dann durchaus 60% betragen kann. Bei BTC ist alles möglich.

  3. Zitat: “… dass Bitcoin momentan mit der oberen Begrenzungslinie, welche die letzten (tieferen) Highs seit USD 13.880 (Bitstamp, logarithmische Ansicht) verbindet, …”

    Sollte eigentlich noch ein “kämpft” eingefügt werden, also:
    “… dass Bitcoin momentan mit der oberen Begrenzungslinie kämpft, welche die letzten (tieferen) Highs seit USD 13.880 (Bitstamp, logarithmische Ansicht) verbindet, …”

    Schauen wir ‘mal. Wird dann wohl ‘ne schöne grüne Kerze werden (oder zwei, drei), wenn’s schließlich dauerhaft durchgeht.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here