Coca-Cola springt auf den NFT-Zug auf

0
231

Coca-Cola hat heute seinen ersten Vorstoß in die Welt der NFTs mit einer neuen Partnerschaft mit Tafi angekündigt, das individuelle Avatare und 3D-Markeninhalte erstellt.

Zur Feier des Internationalen Tages der Freundschaft am 30. Juli wird Coca-Cola eine Auktion für “Loot-Boxes” von NFTs veranstalten, die von Tafi erstellt wurden. Das Set enthält digitale Kleidung, die in Decentraland getragen werden kann, einer dezentralen, frei zugänglichen 3D-Virtual-Reality-Plattform, die auf der Ethereum-Blockchain gehostet wird. Selman Careaga, Präsident der Global Coca-Cola Trademark, sagte:

“Coca-Cola ist eine der am meisten gesammelten Marken der Welt, die ihr reiches Erbe seit Jahrzehnten durch einfache Momente der Freude mit den Konsumenten teilt. Wir freuen uns, unsere ersten NFTs mit dem Metaverse zu teilen, wo neue Freundschaften auf neue Art und Weise in neuen Welten geschmiedet werden, um den Internationalen Tag der Freundschaft zu feiern und unseren langjährigen Freund und Partner Special Olympics zu unterstützen. Jedes NFT wurde geschaffen, um Elemente zu feiern, die für die Marke Coca-Cola von zentraler Bedeutung sind und die für eine virtuelle Welt auf neue und aufregende Weise neu interpretiert wurden.”

Tafi ist ein Designer von Avataren und digitalen Wearables sowie ein digitaler Strategie- und Entwicklungspartner des Getränkeherstellers. Coca-Cola arbeitete bei den NFTs mit Tafi und der Agentur Vice Virtue zusammen, die das ursprüngliche Konzept entwickelte.

Diese NFTs sind Teil der Coca-Cola Friendship Box. Dabei handelt es sich um eine neu gestaltete Version des kultigen Coca-Cola-Automaten, ebenfalls ein NFT. Die Box enthält drei einzigartige digitale Assets. Das erste ist eine futuristisches Coca-Cola Bubble Jacket, das mit Sprudel beleuchtet wird und mit subtilen Anspielungen auf die alten Uniformen der Coca-Cola-Zusteller versehen ist. Eine freischaltbare Version kann in der Decentraland 3D Virtual Reality Plattform getragen werden.

Dies ist der erste Einsatz von Blockchain durch Coca-Cola, um das Engagement und das Markenbewusstsein in virtuellen Welten zu verbessern. Coke One North America (CONA), ein von Coca-Cola unabhängiges Unternehmen, das sich um die Abfüllung kümmert, hat die Technologie bereits früher genutzt, um logistische Angelegenheiten wie die Lieferkette für die Abfüllung anzugehen. CONA kündigte letztes Jahr an, die öffentliche Ethereum-Blockchain-Technologie Baseline Protocol zu testen, und investierte in die Zahlungsplattform für digitale Vermögenswerte Centrapay für Transaktionen an Verkaufsautomaten.

 

Bild@ Pixabay / Lizenz

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here