Crypto.com ist die erste Krypto-Plattform, die eine MFSA-Lizenz der Klasse 3 erhält

0
407

Crypto.com, eine beliebte Plattform für den Kauf und Verkauf von digitalen Vermögenswerten, ist das erste Kryptowährungsunternehmen, das Maltas Lizenz für virtuelle Finanzanlagen der Klasse 3 erhalten hat.

Am 12. Mai postete Crypto.com einen Tweet, in dem sie ihren Stolz über diesen historischen Moment ausdrückten. Sie verlinkten auf einen Beitrag auf der Blog-Seite des Unternehmens, der die Lizenz detaillierter beschrieb. Der Beitrag beschrieb das Ereignis als “einen Wendepunkt für die Kryptowährungsindustrie”.

Die Lizenz ist ein bemerkenswerter Gewinn für die Kryptowährungsindustrie, da sie auf die Möglichkeit einer breiteren Anerkennung von digitalen Vermögenswerten in der Europäischen Union hindeutet. Auf der Kehrseite des neuen Status wird Crypto.com nun strengeren Sicherheitsanforderungen und Compliance unterworfen sein.

Die Class 3 Virtual Financial Assets (VFA) Lizenz stärkt die Beziehung zwischen Crypto.com und der Malta Financial Services Authority (MFSA). Die Nutzer der Plattform sind nun unter einem definitiven regulatorischen Rahmen besser geschützt.

Im Gespräch über die Entwicklung erklärte Kris Marszalek, der Mitgründer und CEO von Crypto.com, dass “der Aufbau eines vollständig regulierten Geschäfts” der beste Weg ist, um die Grenzen der Kryptowährungsadoption zu erweitern.

“Die erste globale Kryptowährungsplattform zu sein, die eine Klasse 3 VFA-Lizenz von der MFSA erhält, ist ein wichtiger Meilenstein für die gesamte Branche. Wir sind stolz darauf, die Branche bei der Einhaltung von Vorschriften anzuführen, die Sicherheit und den Schutz der Verbraucher in der EU zu gewährleisten und freuen uns darauf, Lizenzen in jedem Land zu erhalten, in dem wir tätig sind.”

Crypto.com hat sich schnell zu einer der größten Plattformen für den Handel mit digitalen Vermögenswerten entwickelt. Die Zahl der aktiven Nutzer erreichte im Oktober 2020 die Marke von 5 Millionen und verdoppelte sich im Februar auf 10 Millionen Nutzer. Bis 2023 strebt das Unternehmen 100 Millionen Nutzer an.

 

Bild@ Pixabay / Lizenz

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here