„Der innere Wert von Bitcoin liegt bei 12.815 Dollar“ – zieht jetzt der Preis nach?

0
359
On-Chain Bitcoin

Zwei fundamentale Indikatoren haben derzeit ein neues Allzeithoch erreicht. Wird nun auch der Preis von Bitcoin diesem Beispiel folgen?

Charles Edwards, Gründer der Krypto-Vermögensverwaltung Capriole Investments, zufolge erreichte der sogenannte Energy Value von Bitcoin ein neues Allzeithoch. Das ist aber nicht alles. Die Mining Hash Rate der Kryptowährung konnte gestern ebenfalls neue Höchststände verzeichnen. Wird der Preis von Bitcoin (BTC) als nächstes folgen?

Der „Intrinsic Value“, der innere Wert von Bitcoin, befindet sich im Aufwärtstrend

Wie aus einem Tweet von Charles Edwards hervorgeht, ist der Energy Value von Bitcoin der “innere Wert” der Kryptowährung. Dieser von ihm vorgestellte Indikator hat neue Höchststände erreicht und ist seiner Meinung nach Grund genug, optimistisch zu sein.

Er stellt folgende These auf:


„Der oberste Preis der Kryptowährung bewegt sich aktuell bei nahezu 9.300 $, das obige Diagramm zeigt jedoch, dass ihr Energy Value 12.815$ beträgt. Der SMA-Wert (Simple Moving Average) beläuft sich auf 11.427$. Dieser Wert spiegelt den fairen Preis von BTC wieder, meint Charles.“

Er ist der Meinung, dass nur die Energie (“raw Joules”) den fairen Preis von Bitcoin quantifizieren kann. Es besteht also ein direkter Zusammenhang dieser beiden Werte, das heißt der faire Wert von BTC wird stark beeinflusst, wenn die Energiezufuhr reduziert wird.

Das Energy Value Modell besagt also auch, wenn das Bitcoin Mining morgen komplett eingestellt werden würde, der Energieaufwand gleich Null und Bitcoin wertlos wäre.

Doch nicht nur der Energy Value, sondern auch die Hash Rate erreichte neue Höchststände

Der Energy Value stieg zwar an, doch auch die Hash Rate im BTC-Mining konnte einen Anstieg verzeichnen Wie aus den Daten der Bitinfo-Charts hervorgeht, strebte die Zahl neue Höchststände an und bewegte sich auf dem selben Niveau, wie vor dem Bitcoin Halving.

Dies impliziert, dass mehr Miner ihre Hash-Power bündeln, um die ohnehin knappen Blockbelohnungen zu kassieren. Mehr Hash-Power entspricht einem höheren Energieaufwand.

Obwohl es scheint, dass die steigende Hash Rate im Bitcoin-Mining die Energy Value Theorie von Herrn Edward perfekt bestätigen würde, sah er sich mit einigen ernsthaften Argumenten konfrontiert.

Charles Edwards behauptet, dass das 10-Jahres-Preismuster von Bitcoin eine 1:1-Proportionalität mit dem Energieeinsatz im Mining aufzeigt.

Der Gründer der Nano-Stiftung, Colin LaMahieu, stimmte dieser Meinung jedoch nicht zu. Er entgegnete, dass nicht der Preis dem Energieverbrauch, sondern genau entgegengesetzt der Energieverbrauch dem Preis folgt, was ja aus wirtschaftlicher Sicht auch nachvollziehbar scheint.

Wird demzufolge auch der Bitcoin-Preis steigen?

Charles Edwards glaubt, dass die beiden genannten Ereignisse zu einem Anstieg des Bitcoin Preises führen werden.

Dies könnte zutreffen, denn auch der jüngste Bericht von Bloomberg weist auf einen ernsthaften Aufwärtstrend für Bitcoin hin. Der Bericht bezeichnet BTC als “Caged Bull Set for Breakout, Eyeing $13,000 Resistance”, also als einen ruhenden Bullen, der den 13.000$ Widerstand anvisiert.

Laut Analysten, die dem Medienunternehmen angehören, erlebt BTC einen starken Nachfrageschub. Sie stellten auch fest, dass die Kryptowährung reift, wobei die Volatilität im Vergleich zu den Aktien- und Rohstoffmärkten stark abnimmt.

Außerdem hat die Zahl der aktiven Adressen die Adaption von Bitcoin angekurbelt, aufgrund dessen BTC eine Rallye bis zur 12.000-Dollar-Preisgrenze erleben könnte.

Die On-Chain Daten von Bitcoin lassen auch bullische Erwartungen zu, denn Bitcoin hat erst vor kurzem 4 Rekorde gebrochen und auch Dan Held von Kraken ist gegenüber der Entwicklung von Bitcoin äußerst optimistisch.

Wird der Bitcoin sich über die nächsten Widerstände hinwegsetzen und vielleicht wirklich in naher Zukunft die 13.000-US-Dollar-Marke knacken können?

©Bild via Pexels / Lizenz

 

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here