Deshalb solltest Du Deine Bitcoins NICHT verkaufen:

1
1781

Du spielst mit dem Gedanken, Deine Bitcoins zu verkaufen? Tue es nicht, Du könntest es schwer bereuen!

Ja, der Bärenmarkt zehrt an den Nerven – keine Frage. Aber trotzdem solltest Du Ruhe bewahren und nicht einmal im Traume daran denken, Deine Bitcoins zu verkaufen. Warum? Naja, weil es ein strategisch sehr unkluger Schachzug wäre.

Die Wahrscheinlichkeit, dass Du 2017 irgendwann eingestiegen bist und Dein Portfolio aktuell nur rot anzeigt ist relativ hoch. Würdest Du jetzt verkaufen, dann also nur zähneknirschend. Du lässt Dich vielleicht von verschiedenen bärischen Prognosen davon überzeugen, dass es nochmal runter gehen könnte und willst nun Schadensbegrenzung betreiben.

Aber frag Dich doch mal, warum Du damals überhaupt erst investiert hast. Was hat Dich dazu getrieben, Hunderte oder vielleicht Tausende Euros in eine Risikoanlage zu pumpen? Naja, wahrscheinlich der Glaube, dass Bitcoin langfristig eine Art digitales Gold werden könnte, eine Wertanlage, welche einmal eine große Rolle in der Cyberwelt spielen wird.

Was hat sich nun geändert? Das Potenzial der Digitalwährung? Wohl kaum, denn die Technologie der Währung, funktioniert besser als je zuvor (Stichwort: Lightning). Die Adaption? Wohl auch nicht, mit jedem Tag werden neue Bitcoin-ATMs aufgestellt (erst kürzlich stellte sich die Österreichische Post fünf Automaten in seine Filialen) und neue Krypto-Firmen schießen aus den Böden. Der Preis? Aha, jetzt kommen wir der Sache schon näher.

Der Preis hat sich geändert und Du bekommst schwache Hände, so sieht es doch tatsächlich aus! Dabei war Dir doch sicherlich schon beim Bitcoin-Erwerb klar, dass der Preis temporären Schwankungen unterworfen ist, langfristig aber ein sehr großes Wachstumspotenzial hat. Wir werfen einfach mal einen Blick auf den logarithmischen Langzeitchart von Bitcoin und Deine Verlustängste werden mit Sicherheit schon bald verfliegen. Hämmere Dir also eines ein: HODL!

Einigen Analysten zufolge sollten wir allmählich den Boden erreicht haben. Einem Trader zufolge, der sich bei Twitter und Reddit ScienceGuy9489 nennt, gelang es erst kürzlich den Subreddit “/Cryptocurrency” mit einer bullishen Prognose zu dominieren. Dabei verglich er den Bärenmarkt der Jahre 2014 bis 2015 mit dem aktuellen von 2018 und 2019. Nun hat “ScienceGuy” seine Prognose bei Twitter aktualisiert.

Seinen Charts zufolge werden BTC, ETH, XRP und LTC ab April wieder in einen Bullenmarkt übergehen und allmählich auf neue Allzeithochs zusteuern. Laut der Analyse visieren die Coins $28.000 (BTC), $2.090 (ETH), $4 (XRP) bzw. $650 (LTC) als neue Ziele an.

Und falls Dir Charts zu kompliziert sind, versuchen wir es halt einmal in einer Meme auszudrücken:

Bist Du schwach geworden und hast verkauft, oder hodlst Du noch? Teile es uns in der Kommentarspalte mit!

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here