Deshalb wird die Nachfrage nach Bitcoin (BTC) jetzt explodieren!

0
2182
Bitcoin
Free picture (Bitcoin gold light coin) from https://torange.biz/fx/bitcoin-gold-light-coin-181981

Das Interesse an Bitcoin (BTC) ist diesen Sommer stark gestiegen. Das Bewusstsein der Nutzer spiegelt sich in der steigenden Zahl neuer Nutzer wieder, die jeweils 2-Jahres Höchststände erreicht haben.

Wachstum der Zahl neuer Walletadressen spiegelt Bull Run 2017 wider

Die Entwicklungen der Zahl neuer Walletadressen der letzten Zeit weisen starke Ähnlichkeiten mit dem Bull Run im Jahr 2017 auf. Glassnode definiert hierbei eine neue Einheit als “eine Gruppe von Adressen, die von derselben Netzwerkeinheit kontrolliert werden” definiert.

Laut Daten von Glassnode ist die durchschnittliche wöchentliche Zahl neuer Einheiten mit Stand vom 4. August wieder auf 140.000 zurückgegangen, den höchsten Stand seit Anfang 2018.

Der Gesamtzuwachs an Aktivitäten ist darauf zurückzuführen, dass die Preisaktion auf über 10.000 Dollar gestiegen ist, wobei zum ersten Mal seit 2019 fünfstellige Zahlen als Unterstützung gelten.

Square zeigt “unglaubliche” Bitcoin-Nachfrage

Das Zahlungsunternehmen Square hat im zweiten Quartal fast 1 Milliarde Dollar an Bitcoin-Einnahmen erzielt – dies sei laut eines berühmten Kommentator der Beweis für einen Bullenmarkt.

In seinem Aktionärsbrief für das zweite Quartal 2020 hat Square diese Woche vierteljährliche BTC-Einnahmen in Höhe von 875 Millionen Dollar für seine Cash App bekannt gegeben, die monatlich 30 Millionen aktive Nutzer hat.

Diese Zahl übertrifft das Q1, das sich auf insgesamt 306 Millionen US-Dollar belief, um fast 200%.

Im Vergleich zum ersten Quartal 2018, als Square Bitcoin-Zahlungen implementierte, ist die Zahl um 600% höher. Auch die Bruttogewinne haben sich verändert, mit 17 Millionen Dollar im zweiten Quartal dieses Jahres, 711% höher als vor zwei Jahren.

“Der Umsatz und der Bruttogewinn von Bitcoin profitierten von einer Zunahme der Bitcoin-Aktivitäten und der wachsenden Kundennachfrage”, kommentierte das Unternehmen in dem Brief.

Für den Analysten Kevin Rooke waren die Ergebnisse “unglaublich”, nachdem sie nach Monaten weltweiter wirtschaftlicher Instabilität und einer dramatischen Einkommenseinbuße vieler Verdiener aufgrund von COVID-19 erzielt wurden.

 “Das ist ein Bullenmarkt”

Square war bereits für seine Präsenz im Bitcoin-Raum bekannt. Zusammen mit dem Investitionsgiganten Grayscale ist die Schwestergesellschaft von Twitter für den Aufkauf des Löwenanteils der neuen BTC verantwortlich.

Im Mai begann Square damit, langfristige Bitcoin-Investitionsstrategien zu verfolgen, indem es für die Nutzer eine Dollar-Kosten-Durchschnitts-Funktion (dollar-cost-average) freigab.

In den letzten Wochen waren nach monatelanger Kompression schließlich Kursgewinne auf dem Markt zu verzeichnen.

Parabolic Trav, ein Twitter-User, der für erhöhte Aktivität bekannt ist, wenn die Kursentwicklung bullish aussieht, zeigte sich hinsichtlich der Performance von Square eindeutig optimistisch.

“Das ist Bullenmarkt, Leute”, fasste er zusammen, als Antwort auf den Tweet von Kevin Rooke.

Unterdessen dürfte Square unter den Zahlungsgiganten bald nicht mehr allein sein, um die Krypto-Währung zu unterstützen. Wie schon im Juli berichtet, hat nun auch PayPal bestätigt, dass sie an der Implementierung von Krypto-Zahlungsfunktionen arbeiten.

Verbraucher, die von der Ausgangssperre betroffen sind, haben sich Investitionsmöglichkeiten wie der beliebten App Robinhood zugewandt, während eine spezielle Überwachungsressource zeigt, dass die in BTC investierten Konjunkturschecks der Vereinigten Staaten seitdem einen Gewinn von 67% erzielt hätten.

Viele Daten weisen aktuell deutlich auf einen Bullenmarkt hin. Es bleibt jedoch spannend ob die Coronakrise mit einer möglichen zweiten Welle den Bitcoin wieder mit runterziehen kann oder ob sich dieser bereits entkoppelt hat.

©Bild via Torange / Lizenz

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here