Deswegen ist Bitcoin (BTC) erneut unter die 20.000 USD gefallen

0
112

Bitcoin ist erneut zum ersten Mal seit fast einer Woche unter 20.000 US-Dollar gefallen, nachdem der Verkaufsdruck wieder aufgrund der globalen Aktienschwäche zugenommen hat.

Der S&P 500 hat seine letzte Handelssitzung mit einem Minus von 2% beendet, während der Nasdaq Composite Index 3% verlor. Auch Chinas Shanghai Composite Index fiel um 1,4%.

Mit wenigen bullishen Anzeichen aus dem Makro konnte Bitcoin sich auch nicht halten und hat das untere Ende einer seit mehreren Wochen bestehenden Spanne erneut getroffen.

Mit dem Fall unter den gleitenden 200-Wochen-Durchschnitt zählt dieser Bereich nun als wichtige Bärenmarkt Unterstützung. Dieser Bereich fungiert seit Juni als Widerstand.

Kommentatoren sprechen über Makros und sagen, dass Risikoanlagen wie Kryptowährungen bei geringer Gewissheit über die verfügbare wirtschaftliche Stärke weiterhin über längere Zeiträume leiden würden.

Die Stimmung folgte einer Vorhersage des Big-Short-Ivnestors Michael J. Burry, dass die US-Notenbank ihre Inflationshemmende Poltik der quantitativen Straffung im Jahr 2022 aufgeben und zu entgegenkommenderen Bedingungen zurückkehren würde.

In einem Teil eines Tweets vom 27. Juni heißt es:

„Deflationäre Impulse von dieser -> Disinflation im CPI später in diesem Jahr –> Fed kehrt sich bei Zinsen und QT um –> Zyklen.“

Der beliebte Twitter-Account TXMC Trades sagte, dass nur ein “klarer Segen” für Risikoanlagen Bitcoin und Altcoins etwas lockerer machen würde. Diese Perspektive spiegelt die Ansichten verschiedener Kommentatoren wider, darunter der ehemalige CEO von BitMEX, Arthur Hayes.

Bildquelle: Pixabay

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here