Deutsche Bundesbank: Bitcoin ist keine Gefahr für globale Finanzstabilität

0
720
⏱ Lesezeit: 1 Minute

Burkhard Balz, der Vorsitzende der Deutschen Zentralbank, glaubt nicht, dass Bitcoin und andere Kryptowährungen die globale Finanzstabilität ins Wanken bringen könnten.

Einem Bericht der Deutschen Bundesbank zufolge äußerte sich ihr Vorsitzender Burkhard Balz in einem Gespräch im EU-Parlament abwiegelnd über Kryptowährungen. Ihm zufolge würde das dezentrale Digitalgeld keine Gefahr für die Finanzstabilität darstellen.

Allerdings warnte der Zentralbanker davor, dass regulatorische “Lücken entstehen könnten, wenn Kryptowährungen nicht in den Zuständigkeitsbereich der Regulierungsbehörden fallen oder wenn es keine internationalen Normen gibt”.

Balz wies zudem darauf hin, dass sich Krypto-Vermögenswerte einer steigenden Beliebtheit erfreuen würden. Positiv bewertet der Vorsitzende der Bundesbank vor allem die digitale Transformation durch Distributed-Ledger-Technologie und KI (Künstliche Intelligenz):

“Wir sprechen nicht von ‘Evolution’, von der Anpassung des Bankwesens an die Bedürfnisse einer digitalen Generation – wir sprechen von einer echten ‘Disruption’, die den Finanzsektor für immer verändern könnte.”

Vergangene Woche berichtete der Coin Kurier, dass Agustin Carstens, Chef der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ), auch bekannt als “Zentralbank der Zentralbanken”, gegenüber der Financial Times (FT) äußerte, dass die BIZ die Bemühungen der globalen Zentralbanken unterstütze, digitale Währungen auf der Grundlage nationaler Fiat-Währungen zu erforschen und zu entwickeln.

Eine Reihe von Zentralbanken sind an solchen Arbeiten beteiligt und “wir arbeiten daran, sie zu unterstützen”, sagte Carstens. Darüber hinaus könnten solche Währungen schon in kürzester Zeit auf den Plan treten, sofern es klare Anzeichen für die Nachfrage seitens der Öffentlichkeit gäbe.

Glaubst Du, dass Bitcoin (BTC) oder andere Kryptowährungen das Zeug dazu haben, nationale Währungen abzulösen? Teile es uns in der Kommentarspalte mit!

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here