Die Kryptowährung NEO: diese überraschenden Features enthält NEO3

0
1854
NEO

Die Neo-Foundation überrascht mit der Ankündigung über 2 neue Features von NEO3, welche zur Massentauglichkeit der Kryptowährung führen könnte.

In einem offenen Brief an die Mitglieder der Neo-Gemeinschaft hat die Neo Foundation gestern ihre Pläne für die Zukunft dargelegt: Neo3, die dritte Iteration ihrer Smart Contract Blockchain, wird mit den Features Datei-Speicherung und D-ID (Digital or Decentralized Identity)-Funktionen ausgestattet sein.

Neo steht laut CoinMarketCap aktuell auf Platz 19 der Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung und hat ein starkes Jahr hinter sich. Poly Network als Gründungsmitglied hat in Zusammenarbeit mit Ontology und Switcheo eine Allianz für Interoperabilitätsprotokolle ins Leben gerufen.

Blockchains wurden lange Zeit als Datensilos betrachtet, die keine wirkliche Fähigkeit zur Interaktion mit anderen Netzwerken haben. Dies hat Entwickler gezwungen, zwischen Blockchains auf der Grundlage ihres bestehenden Ökosystems, ihrer Skalierbarkeit oder ihrer Gebühren zu wählen. Ontologie-Mitbegründer Andy Ji teilte bereits im August mit, dass dies einer der Gründe für diese neue Entwicklung sei:

“Die blockchain-übergreifende Interoperabilität wird immer wichtiger, da wir uns darauf konzentrieren, uns von einer isolierten Arbeitsweise zu lösen”.

Als Wegbereiter der heterogenen Interoperabilität ermöglicht Poly Network blockchainübergreifende Vermögenstransfers und bietet hochmoderne Lösungen wie Flamingo Finance – ein interoperables Full-Stack-DeFi-Protokoll, das auf Neo aufbaut.

Darüber hinaus war der Ausflug der selbsternannten “Smart-Economy”-Plattform in die sommerliche DeFi-Welle ähnlich erfolgreich. Der Spitzenwert des im “Mint Rush” gebundenen Gesamtwertes erreichte 1,6 Milliarden USD, darunter rund 500 Millionen USD blocjkchain-übergreifend. Nach “Mint Rush” und “Mint Rush 2” wurde das Swap-Modul eingeführt und verfügt nun über eine stabile Liquidität von rund 200 Mio. USD.

Trotz ihres Erfolges mit Interoperabilität und DeFi wandte sich der Brief der Foundation an zukünftige Entwicklungen und wies auf zukünftige Funktionen hin, die Neo3 in zwei überraschende neue Richtungen führen würden: Dateispeicherung und dezentralisierte Identitätsmerkmale namens NeoFS und NeoID.

Der Markt zeigte sich in der vergangenheit gespalten, wenn es um die Akzeptanz von Dateiablagen auf der Blockchain ging. Filecoin beispielsweise, ein weiteres auf Datenspeicherung ausgerichtetes Produkt, dessen FIL-Token am 15. Oktober in Betrieb genommen wurde, stieg zwar zunächst um 118% an, dumpte danach jedoch dann um fast 80% von den Höchstständen.

Blockchain-Produkte für digitale (oder dezentralisierte) Identität wurden in der Vergangenheit ebenfalls nur langsam angenommen. Obwohl Identität auf der Blockchain ein klarer Anwendungsfall ist, hat es bisher noch kein einziges Projekt geschafft zu einer Mainstream-Anwendung zu werden.

Obwohl es nicht in Mode ist, schrieb die Neo Foundation, dass sie hofft, dass diese neuen beiden Merkmale zu einer größeren Akzeptanz im gesamten Raum führen werden:

“Zusammen mit enormen neuen Funktionen und Verbesserungen der Systemsicherheit und -leistung wird Neo3 sicherlich die ideale Internet-Infrastruktur der nächsten Generation für die Massenanwendung werden.“

Bild via Pixabay / Lizenz

 

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here