Diese Kryptowährung ist um über 120% gestiegen in nur 24 Stunden!

0
1828
Kryptowährung Sushi

Das DeFi-Projekt hat in den letzten 24 Stunden über 120% an Volumen zugelegt und in der breiteren Krypto-Gemeinschaft die Diskussion darüber angekurbelt, wie es die marktführende Position von Uniswap als DEX stürzen könnte. Die Rede ist von SushiSwap bzw. dem SUSHI-Token.

Was ist SUSHI genau?

SushiSwap ist eine Abspaltung von Uniswap, der dezentralen Börse, die als automatisierter Market Maker fungiert und die Liquiditätsanbieter mit Belohnungen in Form von Token belohnt.

Aber SushiSwap bringt die Uniswap-These einen Schritt weiter. Es ermöglicht SUSHI-Inhabern, ihre neuen, durch das Staken gewonnen, Token für zusätzliche Erträge an das SushiSwap-Protokoll auszuleihen, während sie gleichzeitig als Governance-Token fungieren. Letzteres ermöglicht es den Inhabern, zukünftige Implementierungen und Änderungen an jeder dApp vorzuschlagen und darüber abzustimmen.

Die SushiSwap Vaults haben bis jetzt schon immense Liquidität an Ethereum und andere Kryptowährungen wie Chainlink und Compound im Wert von Hunderten von Millionen Dollar angezogen.

Das alles für wirklich beeindruckende Erträge. Pools auf Sushiswap bieten Renditen von bis zu 1.000 % in Form der einheimischen SUSHI-Token, die auf dem freien Markt an Käufer verkauft werden können, die daran interessiert sind, SUSHI zum Staken oder Handeln zu kaufen.

Dies hat anscheinend eine massive öffentliche Nachfrage geschaffen. Nach Angaben von Coinmarketcap hat das Projekt jetzt (Stand 01.09.2020 01:30 Uhr) einen Wert von etwa 156 Millionen Dollar nach Marktkapitalisierung, erreicht so den Platz 85 und wird für 6,91 $ je Token gehandelt.

Uniswap ist das nächste Ziel

Der nächste Schritt ist der direkte Wettbewerb mit Uniswap. SushiSwap bietet jetzt einen Bonusertrag – in SUSHI – für Staker, die seine Plattform zur Migration der SUSHI-USD-Uniswap-LP-Token nutzen: “Für die ersten 100000 Blöcke (~2 Wochen) wird die Menge der produzierten SUSHI-Token 10x betragen, was dazu führt, dass 1000 SUSHI-Token pro Block geminted werden.

“Dies soll Anreize für frühe Staker und Anwender des Protokolls schaffen und bei der Liquiditätsmigration helfen.“

SUSHI ist die jüngste in einer Reihe von Meme-Coins, die alle auf Lebensmittel basieren. Allein im vergangenen Monat haben Marken wie Tendies, YAM, COW und andere auf dem Krypto-Markt die Runde gemacht. Aber das war noch nicht alles – diese Projekte wiesen während ihrer kurzen Amtszeit sogar ein Handelsvolumen von einigen Millionen Dollar auf.

In der Zwischenzeit müssen die Sushiswap-Verträge noch geprüft werden, was bedeutet, dass es sich immer noch um eine sehr riskante Investition handelt, die sowohl unter dem technischen Risiko als auch unter dem Ertragsrisiko leidet (was passiert, wenn  Ethereum-Token rasch an Wert verlieren würden).

Wir sehen aktuell immer wieder wie der DeFi-Hype um sich schlägt und nach Yearn.Finance kommt jetzt möglicherweise SUSHI und sammelt gigantische Summen ein. Wie lange das gutgehen kann bleibt abzuwarten.

Bild via Pixabay / Lizenz

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here