Dieses Unternehmen wurde zum zweitgrößten Bitcoin-Inhaber

0
200

Luna Foundation Guard (LFG) hat ist aufgrund der letzten Bitcoin-Einkäufe zum zweitgrößten Unternehmensinhaber von Bitcoin geworden und hat damit Tesla hinter sich gelassen.

Die gemeinnützige Organisation die hinter dem dezentralisierten Stablecoin UST steckt, hat kürzlich Bitcoin im Wert von weiteren 1,5 Milliarden USD über einen außerbörslichen Deal mit Genesis, einem Full-Service-Prime-Broker für digitale Währungen, und dem Crypto-Handels- und Risikokapitalunternehmen Three Arrows Capital erworben.

Damit hält die Foundation aktuell 80.393 Coins mit einem Gesamtwert von 2,9 Milliarden USD.

Terra fing im Februar mit dem Kauf von Bitcoin an, um die Stabilität des TerraUSD (UST)-Stablecoins zu gewährleisten, der seine USD-Bindung beibehalten soll.

Do Kwon von Terra geht davon aus, dass die Bitcoin-Bestände der Foundation schließlich 10 Milliarden USD erreichen werden, womit sie zum größten Single-Wallet-Inhaber von Bitcoin werden würden. 

Gegenwärtig bleibt MicroStrategy mit 129.218 BTC im Wert von 3,9 Milliarden USD der führende Unternehmens-Bitcoin-Inhaber.

Terras große Bitcoin-Käufe Anfang 2022 wurden als ein sehr bullishes Signal für Bitcoin angesehen.

Der große Kauf hat allerdings nichts dazu beigetragen, dass der Bitcoin-Preis gestiegen ist. Zum Zeitpunkt des Schreibens liegt der BTC-Preis bei 36.400 USD, nachdem dieser in wenigen Stunden um 8% gestürzt ist.

LUNA von Terra ist in den letzten 24 Stunden um mehr als 6% gefallen.

Der UST-Stablecoin belegt mit einer Marktkapitalisierung von 18,6 Milliarden USD Platz zehn. Letzten Monat war Terra das erste Blockchain-Projekt, das gleichzeitig zwei Kryptowährungen in den Top 10 hatte.

Bildquelle: ©Pixabay.com

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here