EILMELDUNG: Binance startet eigenen Ethereum (ETH)-Killer!

0
1110

Die Exchange Binance hat eine neue Blockchain angekündigt, dank der man Smart Contracts wie auf Ethereum (ETH) programmieren und Binance Coin (BNB) staken können soll: die sogenannte Binance Smart Chain (BSC).

Während die Weltwirtschaft weiterhin unter der Coronavirus-Krise leidet, startet die führende Krypto-Exchange Binance unbeirrt ein großes Projekt nach dem anderen: Heute wurde die Binance Smart Chain (BSC) vorgestellt und ein zugehöriges Whitepaper veröffentlicht.

Binance macht Ethereum (ETH) Konkurrenz

BSC soll eine Ergänzung zur Binance Chain darstellen, der im April des letzten Jahres gestarteten Blockchain zu Binance Coin (BNB) und Grundlage für Binance DEX. Binance Chain erlaube Entwicklern nicht genug Freiheit bei der Erstellung von dezentralen Applikationen (dApps), doch Binance Smart Chain soll dieses Problem lösen.

Ermöglicht wird dies dadurch, dass die Funktionen der Ethereum Virtual Machine (EVM) auch auf der BSC verwendet werden können. Ethereum (ETH) ist der Pionier unter den Smart Contract-Plattformen und die zweitgrößte Kryptowährung der Welt. Viele Konkurrenten wie EOS oder Cardano (ADA) haben sich bereits als “Ethereum-Killer” versucht, doch sie konnten Ethereums Vormachtstellung nicht brechen.

Die Binance Smart Chain soll neben dApps auch das Staking von BNB ermöglichen. Binance nennt folgende Gründe für die “Einzigartigkeit” der BSC:

  1. Es handelt sich um eine souveräne Blockchain, die allen Benutzern und Entwicklern Sicherheit und Schutz bieten wird.
  2. Sie ist EVM-kompatibel und unterstützt alle vorhandenen Ethereum-Werkzeuge sowie schnellere und kostengünstigere Transaktionen.
  3. Seine native Dual-Chain-Interoperabilität ermöglicht die chainübergreifende Kommunikation und die Skalierung von hochleistungsfähigen dApps, die eine schnelle und reibungslose Benutzererfahrung erfordern.
  4. Seine On-Chain-Governance mit Proof of Staked-Atoritätskonses, die auf 21 Validatoren beruht, die die Transaktionen validieren, wird für Dezentralisierung sorgen und eine bedeutende Beteiligung der Community ermöglichen.

Binance schluckt CoinMarketCap

Erst Anfang des Monats hatte Binance für Schlagzeilen in der Krypto-Szene gesorgt: Damals gab die Handelsplattform bekannt, CoinMarketCap(CMC), die bekannteste Webseite für Daten zu Krypto-Preisen, übernommen zu haben. Der Kaufpreis wurde im Vorfeld auf 400 Millionen US-Dollar geschätzt, doch die genaue Zahl bleibt geheim.

Verständlicherweise witterten viele Beobachter einen Interessenskonflikt, in Folge dessen CMC seine Informationen in Zukunft nicht mehr unparteiisch darstellen könnte und Binance und BNB in einem unverdient positiven Licht präsentieren werde. Binance-CEO Changpeng Zhao versuchte, diese Bedenken zu zerstreuen:

“Binance hat keinen Einfluss auf das Ranking von CoinMarketCap. CoinMarketCap ist weiterhin bestrebt, die genauesten, zeitnahsten und qualitativ hochwertigsten Krypto-Währungsdaten der Branche zu liefern und gleichzeitig von der Expertise, den Ressourcen und der Größe von Binance zu profitieren.”

Glaubst Du, dass Binance Coin eines Tages Ethereum oder sogar Bitcoin (BTC) überholen könnte? Schreib uns Deine Gedanken dazu in die Kommentarspalte!

© Bild via Marco Verch Professional Photographer and Speaker, Flickr.comLizenz

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here