Elon Musk stellt sich wieder hinter Bitcoin!

0
2822
pexels.com/de-de/foto/lebensmittel-holz-koffein-kaffee-6771573/

Elon Musk, CEO von Tesla, twittert das er Kryptowährungen zukünftig Fiat-Währungen bevorzugen wird.

Während Bitcoiner und Dogecoiner es in den letzten Tagen besonders aufeinander abgesehen haben, twitterte Musk am gestrigen Samstag endlich auch mal wieder positive Worte für die Krypto-Community.

Nachdem der Tesla-CEO gefragt wurde, was er von Menschen hält, die wegen seiner Kryptowährungstweets wütend auf ihn sind, konterte Musk mit der Ansage, dass der Wahre Kampf zwischen Krypto- und Fiatwährungen ausgetragen werden wird – In der Summe, bevorzuge er eher Krypto.

Musk hatte bereits zuvor erklärt, dass er keine seiner DogeCoin verkauft habe und geschrieben: “Ich habe und werde keinen Doge verkaufen.”

Doch seine jüngste Unterstützung zeigt bislang nur geringe Auswirkungen auf den Markt. Bitcoin brach in den letzten 48 Stunden um weitere 12% ein, da der Marktabverkauf weiterhin anhält. – Bitcoin befindet sich nun seit 14 Tagen in einem anhaltenden Sinkflug.

Allen offiziellen Informationen zu Folge, hält seine Firma Tesla jedoch weiterhin Bitcoin zum Einkaufspreis von 1,5 Milliarden US-Dollar.

Musk´s Tiefschläge der letzten Tage

Anfang dieses Monats verärgerte Musk die Bitcoin-Welt, indem er den CO2-Fußabdruck und die mangelnde Skalierbarkeit der größten Kryptowährung kritisierte.

Letzte Woche kündigte Tesla dann auch noch an, dass sie die Bezahlung ihrer Wagen in Bitcoin aussetzen werden, was Viele als einen der Hauptgründe für die anhaltende Marktkorrektur ansehen.

– Wir berichteten bereits über diese These und sehen in Musks Handlungen zumindest einen Katalysator-Effekt für die Preisgeschehnisse. Die eigentliche Ursache ist wohl aber eher durch technische Analyse zu erklären, denn BTC war im Monatschart immer noch stark überkauft und dieser heftigste Bullrun aller Zeiten war schon länger reif für eine große Korrektur.

China legte nach!

Der Preis für Bitcoin ist weiter gesunken, nachdem China nun drastische Maßnahmen gegenüber den BTC-Minern im Land angekündigt hat. Unter Berufung auf ähnliche Bedenken hinsichtlich der CO2-Emissionen, sowie des Schutzes des landeseigenen Finanzsystems.

Das Land hat darüber hinaus angekündigt, chinesischen Finanzinstituten die Teilnahme an Kryptodiensten zukünftig zu untersagen.

Die AltCoins bluten mit!

Die negative Preisbewegung von Bitcoins hat den Rest des Marktes dramatisch beeinflusst und auch die allermeisten AltCoins leiden mit.. Die Gesamtmarktkapitalisierung ist von 2,5 Billionen US-Dollar vor zwei Wochen, auf nun 1,4 Billionen US-Dollar gesunken.

Sucht man im Kryptomarkt nach einem Gewinner der letzten 7 Tage, so muss man auf CoinmarketCap bis auf Platz 221 runterscrollen; da liegt BOTX als erster Coin mit 11,2% im Plus (außer Staible-Coins). – Platz 1 bis Platz 220 haben in diesem Zeitraum leichte bis signifikante Verluste eingefahren.

Bild@Pexels / Lizenz

 

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here