Ethereum (ETH) hebt gerade ab: Preis bricht neues Jahreshoch!

0
1801

Ethereum, die zweitgrößte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung, durchbrach soeben die 285 $-Marke und erreichte ein neues Jahreshoch in 2020. Doch warum könnte das ein zweischneidiges Schwert sein?

Ethereum hebt gerade ab

Nachdem ETH die Widerstandsmarke von 240 $ durchbrochen hatte, die es seit Juni seitwärts tendieren ließ, änderte der größte Altcoin den Verlauf eines ansonsten “langweiligen” Handelstages von wenigen Monaten.

Das ETH sprang nach einem plötzlichen Preisanstieg von Bitcoin am Mittwochabend ab. Und seitdem hat es auch nicht mehr aufgehört. Als Bitcoin über $9.300 einbrach, folgte der Rest des Krypto-Marktes. Die gesamte Marktkapitalisierung von Crypto stieg an diesem Tag innerhalb von 24 Stunden um etwa 7 Milliarden Dollar.

Jetzt ist das jährliche Rekordband die neue große Barriere, die es zu überwinden gilt. Zuletzt erreichte das Ether Mitte Februar 285 Dollar pro Coin. Wenn es Ethereum gelingt, nach der Korrektur über 285 Dollar zu bleiben, könnten wir ETH bald wieder im Bereich von 300-315 Dollar sehen.

Aber das Wachstum von Ethereum ist mehr als das, was Händler in den Charts sehen. Seine Fundamentaldaten sind in guter Verfassung, wenn man das exponentielle Wachstum der DeFi-Protokolle für Kreditaufnahme, Kreditvergabe und Peer-to-Peer-Handel berücksichtigt. Kryptographisch gesehen war 2020 das “Jahr des DeFi”.

Ebenso haben auch die Stablecoins an Popularität und Volumen zugenommen. Tether, oder USDT, überholte XRP Anfang dieses Jahres, um nach Marktkapitalisierung in die Top drei der Krypto-Währungen aufzusteigen. Tatsächlich bewegt Ethereum jetzt täglich mehr Wert als Bitcoin, gerade weil es zur Blockchain der Wahl für den Exchange von Stablecoins geworden ist.

Stößt das Ethereum-Netzwerk an Kapazitätsgrenzen?

Aber nicht alles glänzt in der Welt von Ethereum. Die wachsende Beliebtheit und Verwendung von DeFi-Protokollen und den damit verbundenen Tokens ist sowohl ein Segen als auch ein Fluch. Das Ethereum-Netzwerk stößt derzeit gefährlich nahe an seine technischen Grenzen, da DeFi und Tether im Wesentlichen für so viele Transaktionen verantwortlich sind, wie das Netzwerk im Moment bewältigen kann.

Die ganze Situation um Ethereum und DeFi ist ein sehr spannendes Thema. Auch die Einführung von Proof-of-Stake beim Ethereum 2.0 und der damit verbundenen Möglichkeit seine Coins für sich arbeiten zu lassen, dem sogenannte Staking, wird der beliebten Kryptowährung wohl zu mehr Aufschwung verhelfen.

Die einzige kritische Frage wird die der Kapazitätsgrenze des Netzwerks sein: Wird es unter der Last seines eigenen Erfolges zusammenbrechen, oder wird Ethereum 2.0 rechtzeitig ankommen?

Ich persönlich finde auf jeden Fall, das ganze Ökosystem das um Ethereum gerade entsteht, gerade die spannendste Entwicklung im Kryptomarkt, da jetzt viele verschiedene Use-Cases geschaffen werden, welche vorher nur am Rande existierten und dem ganzen Kryptomarkt zu mehr Akzeptanz verhelfen könnten.

©Bild via Flickr / Lizenz

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here