Facebook hält Bitcoin! – Ist an diesem Gerücht etwas dran?

0
589
flickr.com/photos/stockcatalog/26405895567/in/photolist-Gep7Mv-238YBn9-238YBBs-24wDMja-23qV3ca-dP25rP-Hoh1xj-7D2W2R-2iQjH1-RTzZV3-FRWBUD-25sk2nG-Gep8C8-2oHjJH-487gL6-25w1st6-25TTCUZ-c5CHV5-c5CL2s-RTzZUm-6Lypms-2cPSPSp-24Nsnwf-25PJ9nw-dP25yz-dP25Gt-HogVaA-dP7GaU-25TTQYD-24rpizu-4dThpv-24MxzQP-RCGkB4-RTzZTu-FRWzRR-dFHSHP-dFPiso-96qUsF-2UD59Q-dP7FwE-dP7ETd-HohgvA-HogYXA-HKZYoQ-24a5mFK-amDqW1-3KqNc4-FRWAoT-dP7FJo-6JoJhm

Alles begann mit einem Tweet am gestrigen Dienstag, als Investor Alistair Milne das Gerücht streute, Facebook könnte zeitnah bekannt geben Bitcoin bereits zu halten.

Es gibt eine lange Geschichte falscher Gerüchte und Berichte, wenn es um große Ankündigungen geht, die sich auf den Bitcoin-Preis auswirken könnten, weshalb sich BTC möglicherweise nicht wirklich bewegte, nachdem Milne das Gerücht in den sozialen Medien geteilt hatte.

Es macht zwar nicht viel Sinn darüber zu spekulieren, ob das Gerücht wahr ist oder nicht, aber es ist sicherlich sinnvoll, auf die verschiedenen Gründe hinzuweisen, warum es für Facebook wirklich sinnvoll sein könnte Bitcoin zu halten.

Facebook braucht eine Imageaufwertung

Es könnte ihnen bei ihren Reputations-Problemen in Bezug auf Benutzerdaten und Datenschutz helfen. Die Integration von Bitcoin in Facebook, könnte sich diesbezüglich als sinnvoller herausstellen, als ihr eigenes Diem-Projekt aufzuziehen.

Laut der Statistik ist Facebook die weltweit am häufigsten verwendete Social-Media-Anwendung, aber es gibt einen bestimmten Teil der Bevölkerung, der diesen Technologieriesen absolut verabscheut. Hier scheint es große Überschneidungen zwischen den Facebook-Kritikern und den Bitcoin-Enthusiasten zu geben, da die Kritik an Facebook, der Kritik der Bitcoin-Community am alten Bankensystem ähnelt:

Bitcoin-Benutzer lieben die Möglichkeit, das volle Sorgerecht und die komplette Verantwortung für ihr Geld zu übernehmen und die Notwendigkeit vertrauenswürdiger Vermittler in der digitalen Welt zu beseitigen. Ebenso würden Facebook-Kritiker es vorziehen, die vollständige Kontrolle über ihre Daten zu haben, anstatt sie von einem zentralen Dritten sammeln, speichern und verkaufen zu lassen.

Mit anderen Worten, Bitcoin-Unterstützer und Facebook-Kritiker haben Gemeinsamkeiten im Wunsch, die Selbstsouveränität im Internet zu bewahren.

Facebook wirbt zwar alle paar Zyklen mit Versprechungen und teilweise auch tatsächlichen Schritten den Datenschutz ihrer User zu verbessern, die Verwendung und die Förderung von Bitcoin, könnte diesbezüglich jedoch Wunder für ihre Glaubwürdigkeit bewirken.

Bitcoin ist sinnvoller als Diem

Facebook ist bereits über seine Diem-Initiative, die ursprünglich als “Libra” bekannt war, mit den Konzepten der Kryptowährung und der Blockchain-Technologie verbunden. Diem versucht jedoch nichts anderes zu sein, als Bitcoin es bereits ist.

Zunächst einmal ist es nicht ganz richtig, Diem als echte Kryptowährung zu bezeichnen, da es auf einer „permissioned Blockchain“ basiert, also einer Chain, auf welcher – in diesem Fall – nur von Facebook genehmigte User teilnehmen können.

Anders als bei Bitcoin, würde bei Diem das System von einem Verbund bekannter, vertrauenswürdiger Einheiten gesteuert und nicht komplett dezentralisiert wie bei BTC, wo jeder auch Netzwerkbetreiber sein kann.

Darüber hinaus soll Diem den Wert des US-Dollars nachverfolgen, was bedeutet, dass er vielen der verschiedenen Tools für Online-Zahlungen, die es in den USA bereits gibt, ziemlich ähnlich sein wird. In der Tat hat der mit diesem Projekt verbundene Zentralisierungsgrad, aufgrund von Bedenken der Regulierungsbehörden, bereits eine Reihe von Verzögerungen und strukturellen Veränderungen mit sich gebracht.

Wenn Facebook seinen Nutzern wirklich mehr Souveränität und Kontrolle über ihre Daten und ihr Geld geben möchte, wäre es also viel sinnvoller, Bitcoin einfach in ihre vorhandenen Anwendungen zu integrieren.

Als letzte Randnotiz zu Diem, wäre es für Facebook ebenfalls sinnvoll Bitcoin zu kaufen und zu halten, falls sie beabsichtigen sollten zur ursprünglichen Version von Diem (damals noch LIBRA) zurückzukehren, in der die digitale Währung nicht nur durch den US-Dollar gedeckt werden sollte, sondern gleich durch einen ganzen Korb an Währungen. Sollte dem so sein, könnte Bitcoin möglicherweise auch einfach zu Diems Reserven hinzugefügt werden.

Pump and Earn

Der dritte Grund, warum Facebook Bitcoin kaufen und in seinen Büchern halten sollte, ist ganz einfach: PUMP&EARN! – Wenn Facebook Bitcoin kaufen und dann eine Ankündigung bezüglich seiner Bitcoin-Position und der Absicht, Produkte und Dienstleistungen rund um das weltweit beliebteste Kryptoasset zu entwickeln, veröffentlichen würde, könnten sie finanziell von dem wahrscheinlichen Anstieg des Bitcoin-Preises nach der Ankündigung direkt mitprofitieren.

 

Bild@Flickr / Lizenz <<  >> Bild@Flickr / Lizenz

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here