Facebook gesteht ein: Libra-Kryptowährung könnte auch niemals starten

2
807

Facebook hat zugegeben, dass regulatorische Probleme für das Kryptowährungsprojekt Libra die Veröffentlichung des Coins vollständig verhindern könnten.

Im jüngsten Quartalsbericht für die U.S. Securities and Exchange Commission (SEC) erklärte Facebook, das der Start von Libra, der Entwicklung befindlichen Kryptowährung des Unternehmens, auch ins Wasser fallen könnte.

Die zahlreichen Probleme bei der Regulierung einer neuen Technologie mit unklaren Regeln bedeuteten, dass “es keine Garantie dafür geben kann, dass Libra oder unsere damit verbundenen Produkte und Dienstleistungen zeitnah oder überhaupt zur Verfügung gestellt werden”. Weiterhin heißt es:

“Unsere Beteiligung an der Libra Association wird uns erheblichen regulatorischen Prüfungen und anderen Risiken aussetzen, die sich nachteilig auf unser Geschäft, unseren Ruf oder unsere Finanzergebnisse auswirken könnten”.

Regulatoren reagieren eher negativ auf Libra

Zahlreiche Regulatoren auf der ganzen Welt haben auf die Ankündigung von Libra reagiert. Während Bundesbank-Präsident Jens Weidmann zugestand, dass derartige Digitalwährungen “für den Endverbraucher durchaus attraktiv sein” könnten, viel das übrige Echo doch eher mahnend und negativ aus. Sogar US-Präsident Donald Trump äußerte sich zu dem Thema:

“Wenn Facebook und andere Unternehmen eine Bank werden wollen, müssen sie eine neue Bankencharta anstreben und allen Bankvorschriften unterliegen, genau wie andere Banken, sowohl national als auch international.”

Glaubst Du, dass Facebooks Kryptowährung veröffentlicht werden wird? Schreib uns Deine Gedanken dazu in die Kommentarspalte!

© Bild via Stock Catalog, Flickr.comLizenz

2 Kommentare

  1. Ja natürlich, hinter Libra stehen sehr einflussreiche Personen, wenn man die Investoren mitrechnet. Facebook hat sich die Big Player in’s Boot geholt. Natürlich gibt es Gegner, aber nur aus Angst vor dieser Währung, die durchaus ein riesiges Potential hat. Aber bis Libra den User erreicht wir es noch etwas dauern. Regulierungen, Einsprüche usw. sind in Hülle und Fülle zu erwarten

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here