Grayscale: Ethereum wird zur Anlageklasse

0
1476

Seit Jahren wird Ethereum weitgehend als eine Plattform für Softwareprogramme angesehen, die für die Entwicklung von dApps für die Blockchainindustrie verwendet wird. Nun sagt Grayscale, dass Ethereum mehr und mehr Aufmerksamkeit auf sich zieht, obwohl Bitcoin wegen seiner jüngsten Kursgewinne noch im Rampenlicht steht. In einem Gespräch mit Bloomberg sagte Grayscale-Geschäftsführer Michael Sonnenshein, dass sich Ethereum zu einer Anlageklasse entwickelt.

Die Veränderung in der Wahrnehmung von Ethereum durch langjährige Kryptowährungsinvestoren und Analysten ist in erster Linie auf das Wachstum von DeFi zurückzuführen. Vor 2020 war die Verwendung von Ethereum relativ begrenzt und im Bereich der dezentralisierten Finanzierung (DeFi) war nicht viel Kapital gebunden. Das tägliche Handelsvolumen auf dezentralisierten Börsen, wie beispielsweise Uniswap, ist in diesem Jahr extrem stark angestiegen und übersteigt nun beständig die 100 Millionen Dollar Marke.

Im Vergleich zu den Vorjahren verzeichnet der dezentralisierte Devisenmarkt also ein beispielloses Volumen und eine beispiellose Liquidität. Bemerkenswert ist auch, dass Ethereum das aktivste Blockchain-Netzwerk in der Branche ist.

Auf dieses starke DeFi Wachstum ist auch die Wahrnehmung langjähriger Kryptowährungsinvestoren und Analysten in Bezug auf Ethereum zurückzuführen. Er sagte:

“Es gibt eine wachsende Überzeugung in Bezug auf Ethereum als Anlageklasse”

Er wies darauf hin, dass die Krypto-Industrie zudem derzeit neue Investoren sieht, die besonders auf Ethereum fixiert sind. Viele dieser Investoren nehmen entweder die ETH als erste Investitionsmöglichkeit oder gehen all-in mit ihr als ihre einzige Krypto-Investition. Dies ist ein Zeichen dafür, dass die Leute jetzt anfangen, Ethereum zu betrachten, so wie die Bitcoin-Maximalisten eine grundsätzliche Anziehungskraft auf BTC haben. Dadurch wurde Ethereum als eine rentable Anlageklasse stärker unterstützt.

“Die Entwicklung der Anlageklasse hat sich weiter gefestigt. Ethereum hat das gleiche Stehvermögen wie Bitcoin”, so Sonnenshein.

Ethereum Preisentwicklung

Während der jüngsten Rallye überschritt der Kurs der ETH zum ersten Mal seit 2018 die Marke von 600 Dollar, was einen starken Aufwärtstrend markiert, der von den Fundamentaldaten und einer echten Zunahme der Nutzeraktivität gestützt wird.

Bitcoin ist seit Anfang 2020 um 170% gestiegen, und das hat auf dem Markt für viel Aufsehen gesorgt. Ethereum hat jedoch wesentlich besser abgeschnitten und seit Anfang des Jahres einen Zuwachs von 360 % verzeichnet. Das steigende Interesse an DeFi-Plattformen, die auf der Ethereum-Blockchain laufen, hat diesen Anstieg angetrieben.

Der Krypto-Raum ist bekanntermaßen volatil. Das erklärt, warum die ETH derzeit bei rund 595 Dollar gehandelt wird, ein Wert, der unter dem Höchststand von 937 Dollar vom Februar 2018 liegt. Die Tatsache, dass das Netzwerk nach wie vor zu den Spitzenreitern in der Branche gehört, bedeutet jedoch, dass seine Leistung mit der von Bitcoin vergleichbar ist. Wie Michael Michael es ausdrückt: “Ethereum hat in Bezug auf das Durchhaltevermögen das gleiche Niveau wie Bitcoin”.

Zukunftsaussichten

Die langfristigen Aussichten von Ethereum sehen durch die Veröffentlichung von Ethereum 2.0 wohl noch rosiger aus.

Ethereum 2.0  ist ein wichtiges Netzwerk-Upgrade, das das Ethereum-Blockchain-Netzwerk erheblich skalierbarer macht. Vor Ethereum 2.0  konnten nur etwa 15 Transaktionen pro Sekunde verarbeitet werden. Mit dem Upgrade wäre Ethereum in der Lage, Tausende von Transaktionen pro Sekunde abzuwickeln.

Dieses Upgrade ist von entscheidender Bedeutung, da es dezentralisierte Anwendungen und DeFi-Protokolle nahtlos und ohne Skalierbarkeitsprobleme laufen lassen würde.

Wenn die Nutzer nicht mehr mit hohen Gebühren und einem verstopften Blockchainnetz zu kämpfen hätten, würde dies das Wachstum von DeFi weiter fördern und die Nutzeraktivität auf Ethereum weiter ansteigen lassen.

Auch die Tatsache, dass es dem Netzwerk gelungen ist, die Benutzer dazu zu bewegen, genügend Währung zusammenzulegen, um ein Upgrade zu unterstützen, bedeutet, dass es immer noch einen guten und respektablen Status als Marktführer hat.

Bild via Pixabay/ Lizenz

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here