Gut für Bitcoin? Der US-Senat lehnt neues Finanzierungspaket ab!

0
1940
pxhere.com/en/photo/1106174

Jüngst lehnte der US-Senat ein neues Konjunkturpaket in Höhe von 500 Milliarden US-Dollar ab – für Bitcoin und Aktien könnte dies mittelfristig ein bullischer Katalysator sein!

Der Senat der Vereinigten Staaten lehnte den neuen Konjunkturvorschlag am 10. September ab, da er keine neue Runde von 1.200-Dollar-Schecks als Direkthilfe enthielt. Dies erhöht nun die Wahrscheinlichkeit, dass ein neuer und überarbeiteter Vorschlag diese geforderte Direktunterstützung enthalten könnte. Sollte dies der Fall sein und sollte er vom Senat dann auch verabschiedet werden, könnte dies positive Auswirkungen für Bitcoin (BTC) mit sich bringen.

Warum wurde der Konjunkturvorschlag abgelehnt und warum könnte es bullisch für Bitcoin sein?

Der neue Vorschlag, der als „skinny“ = „dünner“ Konjunkturvorschlag bezeichnet wurde, ist mit einer Abstimmung im Senat von 52 zu 47 Stimmen abgelehnt worden. Der republikanische Senator Rand Paul blockierte zusammen mit den Senatsdemokraten das neue Paket, da die geforderten 300 Milliarden US-Dollar für Direktunterstützungen nicht enthalten waren.

Sowohl Republikaner als auch Demokraten haben sich in den letzten Monaten in dieser Angelegenheit zusammengeschlossen. Als ein Gesetzentwurf ohne Unterstützung für Kleinunternehmen und private Hilfe vorgelegt wurde, lehnte der Senat ihn ab. Es besteht nun eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass der Senat eine Gesetzesvorlage genehmigt, die Direktzahlungen bis zum Monatsende enthält.

Wenn die Neuregelung ohne direkte Zahlungen durchgegangen wäre, hätte dies wahrscheinlich keine großen Auswirkungen auf die Aktien gehabt, mit denen Bitcoin seit dem Crash im März eine enge Korrelation aufweist.

Im Mai stellte das Datenanalyseunternehmen Envestnet Yodlee fest, dass viele Amerikaner ihre „Stimulus“-Checks nutzten, um in Aktien zu investieren. Zu der Zeit erklärte Yodlee-Präsident Bill Parsons: Es besteht eindeutig ein Zusammenhang zwischen Covid und Menschen, die sich wieder für den Verbleib ihrer Finanzen interessieren.

Brian Armstrong, der CEO von Coinbase, veröffentlichte ebenfalls Daten, die darauf hindeuten, dass Einzelpersonen Bitcoin mit ihren Schecks kauften.

Der Prozentsatz, welcher Einlagen in Höhe von 1.200 USD wiederspiegelt, stieg nach April von 0,1% auf fast 0,4%, somit um knapp das Vierfache!

Wenn also ein überarbeitetes Finanzierungspaket in naher Zukunft wieder mit individuellen Schecks durchkommt, könnte dies erneut Kaufdruck an der Börse und den Preis von Bitcoin ausüben.

Bill Hoagland, Geschäftsführer des Bipartisan Policy Center, sagte, der Senat könne bis Ende September einen neuen Vorschlag prüfen. Er fügte hinzu:

Wenn das Geld der FEMA weg ist, werden Sie sogar die 300 US-Dollar kürzen, die jetzt noch verfügbar sind. Das ist vielleicht der einzige Grund, den ich sehe, der sowohl Republikaner als auch Demokraten dazu anregen würde, etwas zu tun, vielleicht noch vor Ende des Monats.

Auch Ökonomen sagen, dass direkte Unterstützungen unerlässlich sind!

Wirtschaftswissenschaftler drängen die Regierung aufgrund ihrer Wirksamkeit, eine weitere Runde von Direktzahlungen zuzulassen. Natalie Foster, die Co-Vorsitzende des Economic Security Project, sagte, Direktzahlungen seien der schnellste Weg, um finanzielle Unterstützung zu leisten. Foster sagte gegenüber CNBC:

„Direkte Zahlungen sind der effektivste und schnellste Weg, um amerikanische Familien zu unterstützen. In den letzten sechs Monaten haben wir eine Zahlung in Höhe von 1.200 USD erhalten, was nicht ausreicht. “

Deswegen ist es nun schon eher unwahrscheinlich, dass der Senat einen Vorschlag verabschiedet, der keine Privatschecks und kein Paket für kleine Unternehmen enthält.

Es gilt hier also nun abzuwarten wie die Entscheidung des Senates ausfallen wird – sollten die diversen Hilferufe und Empfehlungen Gehör erhalten, könnte diese anstehende Entscheidung für Technologieaktien und den Preis von Bitcoin ein bullischer Katalysator werden.

Bild@pxhere / Lizenz

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here