Hat DistX gerade einen möglichen DeFi-Exit-Scam durchgeführt?

0
749

DistX ist eine Token-Verkaufsplattform. Aber nachdem die Marktkapitalisierung des Projekts steigt, verschwanden plötzlich die Mitarbeiter und das Geld wurde abgezogen.

Die Gründer von DistX, eine DeFi-Token Verkaufsplattform, haben vor kurzem angekündigt, dass sie das Projekt verlassen werden. Dies verbreitete sofort Panik in der Community. Es hat auch die Marktkappe des Tokens zu 15,000 USD von rund 1.5 Millionen USD innerhalb von 24 Stunden runtergebracht.

DistX lockte Investoren mit dem Versprechen, dass sie Zugang zu den Token haben, die auf der Plattform eingeführt werden, sowie einen Anteil von 2% aus dem Verkauf. Doch am Sonntag, dem 13. Dezember, hat der Gründer des Projekts, Adrian Daluz, angekündigt, dass sie jetzt nach einem fehlgeschlagenen vierten Token-Verkauf schließen würden. Er fügte hinzu:

“Wenn das alles ist, woran Sie interessiert sind, sollten Sie wissen, dass wir nicht an Bargeld sparen und mit den verbleibenden Mitteln der Firma (95.000 USD) DistX auf Uniswap kaufen und verbrennen, um Ihnen zu helfen einen höheren Betrag auszuzahlen.”

Aber die Dinge sind nicht so gelaufen wie angegeben. Und was angeblich ein DISTX Token-Verbrennen war, hat sich offenbar in etwas ganz anderes verwandelt. Dies ist aufgrund der Rücknahme von Geldern aus der Uniswap-Plattform für einen Betrag in der Nähe von 112.000 USD, ohne dass eine Vernichtungsaktion stattgefunden hat.

All dies wird begleitet von der Schließung aller mit diesem Projekt verbundenen Konten in sozialen Netzwerken. Was in diesem Bereich alles andere als ein gutes Zeichen ist. Und es deutet nur darauf hin, dass es sich zu einem echten und bestätigten Exit-Scam verwandelt hat.

DeFi hat unter vielen Rug Pulls und Exit Scams gelitten, da sich der Markt aufheizt und normale Investoren versuchen, einzusteigen. Es hat auch viele Projekte scheitern gesehen. DistX Inhaber im Moment, wollen sich wahrscheinlich nicht zu viele Gedanken über die Gründe für den abrupten Exit machen. Sie wollen nur den Token, den sie gekauft haben, wieder verkaufen um etwas Geld zurückzubekommen.

 

Bild@ Pixabay / Lizenz

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here