HedgeTrade (HEDG) +50%! Warum dieser Altcoin in die Top 30 aufgestiegen ist

0
169

Die “Social Trading”-Kryptowährung HedgeTrade (HEDGE) ist seit Donnerstag um satte 50 Prozent gestiegen und in die Top 30 vorgestoßen. Das steckt dahinter:

Während sich der Preis der beiden größten Kryptowährungen Bitcoin (BTC) und Ethereum (ETH) heute wieder einmal seitwärts bewegte, konnte ein zuvor eher wenig bekannter Altcoin heute mit einem gewaltigen Wertzuwachs glänzen und sich einen Platz in den Top 30 der größten Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung sichern.

HedgeTrade (HEDGE) konnte seinen Wert innerhalb der letzten 24 Stunden um satte 50 Prozent steigern und liegt dadurch aktuell sogar vor dem Basic Attention Token (BAT), der nativen Währung des Brave Browsers, und der altbekannten Spaß-Kryptowährung Dogecoin.

© Quelle: CoinMarketCap.com, abgerufen etwa 15:30 Uhr

HedgeTrade verspricht “Social Trading”

HedgeTrades Konzept besteht im sogenannten “Social Trading”. Dabei geht es darum, dass Trader davon profitieren, wenn sie ihr Wissen miteinander teilen. Das funktioniert bei HedgeTrade folgendermaßen: Ein Trader erstellt durch Staking von HEDGE ein Blueprint, also ein Dokument mit seinen Preis-Prognosen.

Andere Nutzer der Plattform können in diese Vorhersage investieren, indem sie sich die Informationen mit HEDGE kaufen. Sollte sich die Blaupause als zutreffend erwiesen haben, darf der Ersteller die erhaltenen Coins behalten. Wenn er allerdings völlig daneben lag, muss er den Käufern ihr Geld zurückerstatten. Damit soll sichergestellt werden, dass die Interessen aller Nutzer der Plattform miteinander harmonisch sind.

HedgeTrade Beta gestartet

Obwohl HEDGE schon rund ein Jahr lang auf Exchanges handelbar ist, war die Plattform an sich bislang noch nicht einsatzfähig. Das änderte sich am Donnerstag, als der Start des Beta-Netzwerks per Pressemitteilung bekannt gemacht wurde.

Dies dürfte auch den starken Preisanstieg ausgelöst haben. Bislang kann man an der Beta nur auf Einladung teilnehmen. Allerdings kann man einfach einen Zugangscode erhalten, indem man HedgeTrade auf Twitter folgt und dem Team eine Direktnachricht schickt. HedgeTrade-CEO David Waslen kommentierte den Start der Beta folgendermaßen:

“Informationen sind überall, aber zuverlässige Marktinformationen und Trading-Prognosen sind schwieriger denn je zu finden. Wir hören oft von Leuten, die neu bei Krypto sind und sich dafür entscheiden, sich vollständig aus den Trading-Aspekten herauszuhalten, weil sie denken, dass es zu kompliziert ist, oder dass Sie ein schlauer Trader sein müssen, um es zu verstehen.

HedgeTrade ist bereit, Sie mit diesem erfahrenen Trader zu verbinden, der Sie durch Krypto-Tradingführen kann. Ob Sie ein Experte oder ein Neuling sind, wir helfen jedem, Ideen zu monetarisieren und Handelsinformationen zum Nutzen der gesamten Community auszutauschen.”

Technisch gesehen ist HEDGE ein ERC20-Token, basiert also auf der Ethereum-Blockchain. Hinter der Entwicklung von HedgeTrade steckt das Entwickler-Unternehmen Rublix Development.

Hältst Du das Konzept von HedgeTrade für überzeugend und zukunftsfähig? Schreib uns Deine Gedanken dazu in die Kommentarspalte!

© Bild via HedgeTrade.com

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here