IOTA-Neustart in wenigen Tagen! Jetzt müssen Hodler aktiv werden:

0
1492

Mehrere Wochen nach dem Hack der Trinity Wallet will IOTA seinen Tangle endlich wieder in Betrieb nehmen. Das müssen Besitzer des Coins in der sogenannten “Migrationsperiode” tun:

Über drei Wochen nach dem Hack an Trinity, der offizielle Wallet für IOTA (MIOTA), soll der Tangle nun schließlich wieder voll funktionstüchtig gemacht werden. IOTAs Alternative zur Blockchain kann seit Mitte Februar keine Geldwerttransaktionen mehr verarbeiten, weil die IOTA Foundation den Koordinator ausgeschaltet hat.

Damit sollten die Diebe davon abgehalten werden, noch weitere Coins zu rauben, nachdem sie bereits 8,55 Tera-IOTA (zum aktuellen Preis etwa 1,7 Millionen Euro) in die Finger bekommen hatten.

Neustart von IOTA-Tangle noch diese Woche

Am Wochende hat die IOTA Foundation nun über ihre offizielle Webseite für Updates, status.iota.org, den Zeitplan für den Neustart des Tangles bekannt gegeben. Demnach befinden wir uns aktuell in der siebentägigen “Migrationsperiode”, die bis zum Samstag den siebten März um 18:00 Uhr deutscher Zeit andauert. Dann wird der Koordinator schließlich wieder eingeschaltet.

Bevor es aber so weit ist, müssen Trinity-Nutzer handeln, um ihre Coins nicht doch noch zu verlieren: Sofern sie die Desktop-Version der Wallet verwenden und diese zwischen dem 17. Dezember 2019 und dem 17. Februar 2020 geöffnet haben, sollten sie ihr Passwort ändern und den hier beschriebenen Migrationsplan befolgen, um auf der sicheren Seite zu sein. Außerdem bittet die IOTA Foundation um Mithilfe dabei, alle Betroffenen über diese Angelegenheit zu informieren.

Glaubst Du, dass IOTAs Ruf durch den Hack Schaden genommen hat? Schreib uns Deine Gedanken dazu in die Kommentarspalte!

© Bild via FlyerDiaries.com, Flickr.comLizenz

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here