Iran: Das erste Land, das Bitcoin als legales Tauschmittel einsetzt?

0
1900

Der Iran, der auf internationale Währungen angewiesen ist, wendet sich der Kryptowährung zu, damit die Importe flüßig weitergehen können.

Die geänderte Gesetzgebung sei ein gemeinsamer Vorschlag der iranischen Zentralbank (CBI) und des iranischen Energieministeriums. Die Verordnung sieht vor, dass nur legales Kryptogeld im Iran zur Finanzierung von Importen aus anderen Ländern verwendet werden darf. Das bedeutet, dass Krypto-Miners verpflichtet sind, Bitcoin direkt an die iranische Zentralbank zu verkaufen.

Der Iran scheint den Druck neuer US-Sanktionen zu spüren, die nach dem Rückzug Washingtons aus dem Atomabkommen von 2015 verhängt wurden. Die iranische Bevölkerung wendet sich aufgrund ihres grenzenlosen und unpolitischen Charakters zunehmend Bitcoin als sichere Währung zu.

Der Handel mit Bitcoin war im Iran bis August 2019 illegal, als die Regierung ein Regelwerk für Kryptowährungen veröffentlichte. Seitdem hat sich das Land gegenüber Kryptowährungen aufgeschlossen gezeigt. Die Regierung stellte Krypto-Miners sogar ausschließlich Energie zur Verfügung, um das Mining zu fördern und gleichzeitig dem illegalen Mining entgegenzuwirken.

Nachdem die Regierung im Januar mehr als 1.000 Lizenzen für Bitcoin und Krypto-Mining-Geräte vergeben hatte, gab sie im vergangenen Monat bekannt, dass sie den Miners im Land drei Kraftwerke anbieten.

Aber nach neuen Sanktionen durch das US-Finanzministerium Anfang dieser Woche hofft der Iran nun, Bitcoin für grenzüberschreitende Siedlungen zu verwenden, berichteten lokale Medien am Donnerstag.

Die iranische Regierung änderte ihre Krypto-Vorschriften, so dass Miner Kryptowährungen für den internationalen Handel in den iranischen Finanzmechanismus umleiten können, da die Fiat-Währung des Landes weiterhin sowohl unter den US-Sanktionen als auch unter der Coronavirus-Pandemie leidet.

Da der US-Dollar als Vehikelwährung auf dem globalen Markt fungiert, glaubt der Iran, dass die Verwendung von Bitcoin ihm helfen wird, alle von der Trump-Administration auferlegten Beschränkungen zu boykottieren.

Damit ist der Iran das erste Land der Welt, das Bitcoin offiziell als internationales Tauschmittel deklariert hat. In der Zwischenzeit arbeiten andere Länder intensiv an der Erforschung oder Entwicklung einer digitalen Zentralbankwährung.

 

Bild@ Pixabay / Lizenz

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here