Jim Kramer: Cardano, XRP und Dogecoin können auf null stürzen

0
350

Der langjährige Moderator von CNBC, Jim Cramer ist seiner letzten Sendung  “Mad Money” über Kryptowährungen hergezogen.

Während seiner letzten Sendung von “Mad Money” sagte Cramer, dass er davon ausgeht, dass Altcoins wie XRP, Cardano und Dogecoin möglicherweise auf Null fallen würden.

Der Moderator hat Investoren gewarnt, dass es trotz sinkender Preise der Kryptowärhungen noch nicht zu spät ist, ihre Krypto-Bestände abzustoßen.

Cramer glaubt, dass Bitcoin immer noch stark überwertet ist, weshalb sich diejenigen, die BTC weiterhin halten, sich in einer schrecklichen Position befinden.

Er hat auch über Tether geschossen und die USDT-Reservendeckung des Unternehmens in Frage gestellt. Cramer sagt, dass Krypto-Enthusiasten verzweifelt versuchen, die Dinge in der Luft zu halten, und vergleicht den aktuellen Zustand der Krypto-Branche mit der Dotcom-Blase.

Im Juni hatte Cramer gesagt, dass Kryptowährungen mehr Spielraum zum fallen hätten. Damals drehte sich seine bärische These um die Idee, dass die Federal Reserve Krypto mit Zinserhöhrungen verbrennen würde.

Nach dem Crash der Börse FTX sind die Aussichten für Krypto trotz der Tatsache, das die Inflation ihren Höhepunkt erreicht zu haben scheint, noch düsterer geworden.

Dennoch muss Bitcoin auf Cramers bärisches Ziel von 12.000 USD fallen. Zum Zeitpunkt des Schreibens befindet sich der PReis von BTC bei knapp 17.000 USD, nachdem am 21. November ein Mehrjahrestief von 15.479 USD gefallen war.

Bildquelle: Pixabay

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here