John McAfee stirbt durch Selbstmord im spanischen Gefängnis

0
117

John McAfee hat sich Berichten zufolge umgebracht, nachdem er an die Vereinigten Staaten ausgeliefert werden sollte.

John McAfee, der Tech-Innovator, dessen Name ein Synonym für Antiviren-Software ist, starb am Mittwoch durch Selbstmord, nur Stunden nachdem ein Gericht seine Auslieferung aus Spanien genehmigt hatte, um ihn wegen Steuerhinterziehung in den USA anzuklagen, so die Behörden.

McAfee wurde am 3. Oktober letzten Jahres am Flughafen El Prat in Spanien verhaftet, als er im Begriff war, aus dem Land in die Türkei zu fliehen. Im selben Monat wurde McAfee in Tennessee wegen Steuerhinterziehung angeklagt, nachdem er es versäumt hatte, Einkünfte aus der Förderung von Kryptowährungen zu melden, während er beratend tätig war, Vorträge hielt und die Rechte an seiner Lebensgeschichte für eine Dokumentation verkaufte.

Die Securities and Exchange Commission beschuldigte McAfee im vergangenen Oktober in einer Zivilklage, mehr als 23 Millionen US-Dollar an nicht offengelegten Einnahmen aus falschen und irreführenden Kryptowährungsempfehlungen erzielt zu haben.

Nach Angaben des FBI nutzten McAfee und einer seiner Mitarbeiter, Jimmy Gale Watson Jr., soziale Medien, um ein “Pump-and-Dump”-Programm durchzuführen, bei dem sie den Verkauf digitaler Währungen förderten, ohne den Anlegern mitzuteilen, dass sie entschädigt wurden um sie anzupreisen.

Die spanische Zeitung El Mundo berichtete zuerst, dass das katalanische Justizministerium gesagt habe, McAfee, 75, sei innerhalb weniger Stunden nach dem Auslieferungsbeschluss gestorben. Nishay Sanan, McAfees Anwalt in Chicago, sagte:

“Unser Anwaltsteam in Spanien hat uns bestätigt, dass John tot in seiner Gefängniszelle aufgefunden wurde. Ich bin traurig, von den Ereignissen zu hören und meine Gebete gehen an seine Frau Janice. John war und wird immer als ein Kämpfer in Erinnerung bleiben. Er versuchte, dieses Land zu lieben, aber die US-Regierung machte seine Existenz unmöglich. Sie haben versucht, ihn auszulöschen, aber sie haben versagt.”

McAfee arbeitete für die NASA, Xerox und Lockheed Martin, bevor er 1987 das erste kommerzielle Antivirenprogramm der Welt auf den Markt brachte. Er verkaufte seine Software-Firma 2011 an Intel und war nicht mehr an dem Geschäft beteiligt. Das Programm trägt immer noch seinen Namen und hat weltweit 500 Millionen Nutzer.

 

Bild@ Pixabay / Lizenz

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here