Krypto-Insider sieht Bitcoin auf dieses Preislevel stürzen

0
435

Ein bekannter Krypto-Insider spricht eine deutliche Warnung für Bitcoin, Ethereum, Altcoins und Aktien aus und redet von einem weitreichenden Gemetzel.

Der Mitgründer und ehemalige CEO der Krypto-Börse BitMEX geht davon aus, dass der Kryptomarkt mitsamt dem Aktienmarkt auf einen Crash zusteuern.

In einem neuen Blogbeitrag schreibt Arthur Hayes, dass die Federal Reserve und andere Zentralbanken weltweit die Inflation bekämpfen, indem sie die monetären Bedingungen straffen.

Laut Hayes verheißt diese Haltung der Zentralbanken nichts Gutes für den Nasdaq, der stark mit Bitcoin und Kryptowährungen korreliert.

“Das globale Wachstum wird aufgrund höherer Rohstoffpreise aufgrund der Fortsetzung und möglichen Eskalation des Russland-Ukraine-Krieges zurückgehen. In Ermangelung akkommodierender Zentralbanken wird dies auch die Stonks [Aktien] negativ belasten. Ipso facto wird NDX fallen und Krypto auch.”

Hayes prognostiziert, dass Bitcoin bis Ende des zweiten Quartals 2022 auf 30.000 USD und Ethereum auf 2.500 USD fallen werden.

“Hinter diesen Zahlen steckt nicht viel Wissenschaft außer einem Bauchgefühl. Der ärgerliche Teil ist, dass es eine Reihe von Altcoins gibt, die ich angesammelt habe, weil die Preise ziemlich attraktiv sind. Auch wenn einige dieser Coins bereits 75 % unter ihrem Allzeithoch liegen, glaube ich nicht, dass auch sie dem kommenden Krypto-Gemetzel entkommen können. Daher kaufe ich Crash Juni 2022 sowohl auf Bitcoin als auch auf Ether.

Im Februar bekannten sich die ehemaligen BitMEX Mitgründer Hayes und Benjamin Delo von BitMEX schuldig, gegen das Bankengeheiminsgesetz verstoßen zu haben, indem sie es vorsätzlich versäumt hatten, an ihrer Börse Anti-Geldwäsche-Protokolle einzurichten.

Sowohl Hayes als auch Delo erklärten sich laut Justizministerium bereit, eine Geldstrafe von 10 Millionen US-Dollar zu zahlen.

Bildquelle: Depositphotos.com

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here